Fleisch
Hauptspeise
Sommer
Saucen
Dips
einfach
kalorienarm
fettarm
Schwein
Frühling
Käse
Kartoffeln
Vollwert
gekocht
Studentenküche
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Neue Kartoffeln mit Kräuterquark

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.07.2008 620 kcal



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n), neue
200 g Magerquark
1 kleine Zwiebel(n)
50 g Lachsschinken
30 g Schnittkäse (z. B. Edamer, Lindenberger)
1 Pck. 8 Kräuter, TK oder frische Kräuter nach Geschmack
Jodsalz
Pfeffer
Mineralwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
620
Eiweiß
53,33 g
Fett
11,84 g
Kohlenhydr.
69,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Kartoffeln in der Schale gar kochen.

Die Zwiebel pellen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Lachsschinken und Käse auch möglichst klein würfeln. Die Kräuter auftauen, bzw. frische Kräuter fein hacken und in den Quark geben. Den Quark mit ein wenig Mineralwasser glatt rühren, die Käse- und Schinkenwürfel untermengen und den Quark mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffeln schälen und mit dem Quark anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Sorin, sehr lecker deine Kartoffeln mit dem Quark, der war echt klasse, daher auch von uns dafür verdient die volle Punktzahl und ein Foto folgt dann natürlich auch noch. Danke für ein wirklich lecker Abendessen und das schöne Rezept. Lieben Gruß SessM

12.02.2018 18:19
Antworten
meerjungfrau

Hallo, das war ein leckeres, schnelles Gericht! Ich finde die Zusammenstellung mit Käse (Leerdammer) und Schinken super. Mal was anderes als der übliche Kräuterquark. Mengenangaben passen gut. Habe aber zur Hälfte Quark 10% und Schmand verwendet. DANKE fürs Rezept! -meerjungfrau-

18.10.2015 14:14
Antworten
xciara

hmmm, lecker pikant! ich liebe es, wenn dips nicht nach nichts schmecken :D und das obwohl ich magerquark benutzt habe. in dem fall ist das mineralwasser aber echt voraussetzung, hatte diesmal keins da und habs mit ein wenig leitungswasser gemacht ... die kohlensäure machts echt sämiger. danke für den leckeren dip!

22.07.2015 16:09
Antworten
glamourshorty

Sehr lecker und total schnell fertig - Danke für das tolle Rezept!! LG Glamourshorty

11.03.2015 12:11
Antworten
schnucki25

sehr lecker,danke für das schöne Rezept. lg dani

07.11.2013 12:02
Antworten
Emmerald

Magerquark mit Mineralwasser ist absolut nicht unser Fall. Schmeckt so richtig nach Diät und Verzicht. :-/ Käse und Schinken haben es leider auch nicht besser gemacht. Sorry, aber das war nix. Wir bleiben dann doch lieber kalorienreicherem, aber dafür herrlich cremig-köstlichem, vollmundigem Sahnequark mit Kräutern und frischem Knoblauch.

15.05.2012 10:26
Antworten
Dafuer64

@Emmerald Wer hindert Dich denn daran, das Rezept abzuwandeln? Du MUSST doch keinen Magerquark und kein Mineralwasser nehmen! Nimm Deinen Sahnequark,lass das Mineralwasser weg und Du hast ein total leckeres Essen :-) Immer dieses Gemecker...

18.05.2012 11:38
Antworten
Emmerald

Ich dachte, hier werden Rezepte bewertet, nachdem man sie ausprobiert hat. Ich habe dieses ausprobiert und es hat mir nicht geschmeckt. Was hast du ür ein Problem damit? Soll man deiner Meinung nach jedes Rezept, das einem nicht geschmeckt hat, so lange abwandeln, bis es einem irgendwann schmeckt, damit man dann einen positiven Kommentar abgeben kann? *koppschüttel*

01.06.2012 12:39
Antworten
Ela*

Bitte beschränkt Euch in den Rezepten auf Kommentare, die sich ausschließlich auf das nachgemachte Rezept beziehen und nutzt für alles weitere bitte die Foren oder die KM-Funktion. Aus diesem Grund sind einige Kommentare entfernt worden. Gruß Ela* chefkoch.de

02.06.2012 08:57
Antworten
PFink

Hallo, wollte mal Quark selber machen und nicht immer nur kaufen. War total lecker und hat auch meinem Mann ganz gut geschmeckt. Den wird es mal wieder geben. Hierfür 4 Sterne. LG Petra

15.10.2011 13:14
Antworten