Auflauf
Backen
Hauptspeise
Party
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schinkenröllchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.07.2008



Zutaten

für
2 kg Hackfleisch
Salz und Pfeffer
35 Scheibe/n Schinken, gekochter
4 Becher Sahne
2 Becher Schmand
2 Flaschen Sauce (Zigeunersauce)
Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Auf jede Scheibe Schinken etwas Hackfleisch geben und zu einer Rolle formen. Die Rollen in einen Bräter dicht nebeneinander und aufeinanderlegen, damit sie nicht aufgehen.

Die Sahne mit dem Schmand und der Zigeunersoße verrühren, in den Bräter gießen. Bei 200°C 1 Std. garen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anna_nym

Ich habe das Rezept von einer Kollegin, die es genauso macht! Es schmeckt mir/uns unglaublich gut!! Ich liebe die Soße. Es ist mir *****-Stern wert, weil: - sehr günstig ist - sehr gut vorzubereiten ist - sehr einfach ist - sehr schnell zuzubereiten ist - die Küche sauber bleibt - wenig Geschirr/Schüssel abzuwaschen ist Bei der Kollegin haben wir es mit Kroketten & Salzkartoffeln gegessen, ich habe es mit gebratenen Gnocchis gemacht. Dazu gab es einen gem. Salat. Es wird aber auch prima Reis oder einfach nur ein Baguette passen.

18.12.2012 14:32
Antworten
Dolcefarniente87

Hallo, ich liebe dieses Rezept. Mache das auch immer genauso. Der Bräter mit geschlossenem Deckel in den Ofen und die letzten 15 Minuten Deckel nochmal runter. Dann bildet sich eine leckere "Kruste" (wird nicht fest, aber unbeschreiblich gut). Dazu gibt es bei mir Reis, da von der Soße mehr als genug da ist. Liebe Grüße Dolce

06.07.2012 09:54
Antworten
anna_nym

ich habe Alufolie drüber gelegt

18.12.2012 14:34
Antworten
Jochelbeere

Hallo, Wie ich das so herauslese kommt der Bräter in die Röhre,da 200° Einstellung angegeben ist. Sicherlich auch mit geschlossenen Deckel. LG. Jochen

02.11.2008 09:27
Antworten
birgit1c

Hallo eine kurze Frage dazu. Den Bräter mit Deckel schließen? Kommt der Bräter dann in den Backofen oder bleibt auf Herdplatte ? Das Rezept liest sich sehr interessant.

23.07.2008 07:51
Antworten