Traum von Hokkaidokürbispfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.07.2008



Zutaten

für
1 großer Kürbis(se) (Hokkaido)
1 Bund Petersilie
Parmesan
200 ml Crème fraîche
2 EL Senfsamen
1 TL, gehäuft Kurkuma
1 große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis putzen, schälen ist nicht nötig, aber die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Teile schneiden. Die Zwiebeln hacken und mit gehacktem Knoblauch, Senfsamen und Kurkuma in etwas Öl erhitzen, bis die Senfsamen zu springen anfangen.

Nun den Kürbis dazu geben und die Gemüsebrühe untermischen. Deckel auflegen - warten - umrühren - warten - umrühren. Wenn der Kürbis zu zerfallen beginnt, aber noch etwas Biss hat, die Crème fraîche dazu geben und umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit frisch gehackter Petersilie und frisch geriebenem Parmesan servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

noveli

Hallo Heute gab es dieses Kürbisgericht bei uns mit einem Butternut , das uns sehr gut geschmeckt hat . Hatte keine Senfsamen und habe deshalb Koriandersamen genommen das sehr gut mit dem Kurkuma harmoniert hat. Vielen Dank für das super Rezept. Lg. Noveli

25.11.2022 15:03
Antworten
Hobbykochen

Hallo, das war ja mal oberlecker das Gericht. Ich habe wohl etwas zu lange kochen lassen, so dass die Kürbiswürfel, als ich die Créme fraìche untergerührt habe sich aufgelöst haben, was dem Geschmack keinen Abbruch getan hat. Die Gewürze und der Parmesan haben einen perfekten Geschmack ergeben. Genau nach Rezept gekocht für 1 Portion, das war ein Fehler hätte mal lieber das doppelte gekocht! Sehr zu empfehlen und wird sehr gerne wiederholt weil perfekt! LG Hobbykochen

07.11.2022 22:23
Antworten