Grillage -Torte mit Crunch

Grillage -Torte mit Crunch

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 22.07.2008



Zutaten

für
4 Eiweiß
180 g Zucker
100 g Haselnüsse, gemahlene
20 g Mehl
750 ml Sahne
100 g Schokoladenraspel, dunkle
4 EL Weinbrand oder Rum
100 g Zucker
100 g Mandel(n), gemahlene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus Backpapier 2 runde Platten ausschneiden (je nach Springform-Durchmesser, hier 26 cm) und auf Backbleche legen.

Eiweiß sehr steif schlagen, dabei zuletzt den Zucker einrieseln lassen. Die mit Mehl vermischten Haselnüsse locker unterheben. Die Eiweißmasse gleichmäßig auf die beiden Papierplatten verteilen, und bei Heißluft 120°-140°C, Einschubebene 1. und 3. von unten, 25-30 Minuten backen. Das Baiser soll dabei nicht bräunen.

Die Böden sofort nach dem Backen vorsichtig stürzen und das Papier lösen. Einen Boden auf eine gefriergeeignete Platte legen, den anderen zerbröseln.

Für den Belag (Crunch) in einer Pfanne den Zucker schmelzen. Mandeln (man kann sie auch zu 2/3 durch Kokosraspel ersetzen) zufügen,und unter Rühren goldgelb bräunen. Sofort aus der Pfanne auf Pergamentpapier gleiten lassen. Nach dem Auskühlen mit Hilfe einer Teigrolle zerkleinern.

Die Sahne steif schlagen. Schokoladenraspel, Baiserbrösel und Weinbrand unterheben. Einen Tortenring um den Baiserboden legen, die Sahne-Baiser-Schokoladenfüllung auf den Boden geben und glatt streichen. Den Crunch auf der Tortenoberfläche verteilen.

Die Torte einfrieren. Etwa 4 Stunden vor dem Verzehr aus der Kälte nehmen, antauen lassen, dann schneiden.

Wenn die Springform einen Durchmesser von 28 cm hat, für alle Zutaten die 1 1/2 -fache Menge verwenden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

illapupilla60

Aaah, vergessen - habe gehackte Mandeln für den Crunch benutzt! War dann eher Krokant!

31.08.2015 08:49
Antworten
illapupilla60

Hallo, der Geschmack - *** PERFEKT***. Leider war der Baiser nach dem Backen noch nicht ganz trocken. Er war klebrig und ließ sich nicht zerbröseln. Bei 2. Versuch habe ich 2 Bleche mit Backpapier ausgelegt, den Baiserteig so dünn wie möglich auf beide Blechs verteilt und zusammen im Backofen 1 1/2 bis 2 Stunden bei 100 ° trocknen lassen. Anschließend habe ich es so einfach abkühlen lassen und später erst das Backpapier entfernt. Der Baiser war cross und für mich perfekt. Ich habe keinen Boden gemacht, sondern den ganzen Baiser zerbröselt und unter die Sahne, nebst Schokolade gehoben! Ich muss wohl dazu sagen, dass ich an Stelle von Haselnüsse, gemahlene Mandeln genommen habe. Vielleicht lag es da dran. Keine Ahnung. Das Rezept ist PERFEKT. Danke!

31.08.2015 08:45
Antworten
zuckermaus64

das ist schön dass sie euch geschmeckt hat. Ich denke das Rumaroma ist auch zu intensiv! Du kannst es ja irgendwann noch einmal mit richtigem Rum versuchen. dann hast du ja den vergleich! ;oD

25.04.2011 18:59
Antworten
Aluminium

Hallo! Heute gab es deine Grillage-Torte zum Kaffee. Sehr lecker!!!! Hat allen gut geschmeckt. Bis auf meinen Sohn, der mochte den Rumgeschmack nicht. Ich habe Rumaroma reingetan, habe mich aber ansonsten ans Rezept gehalten. Der Baiser kam mit der angegebenen Backzeit nicht ganz aus,habe ihn ca.40-45 Minuten im Ofen gehabt bei 130 Grad. LG

25.04.2011 18:11
Antworten