Erfrischender Pfefferminzsirup


Rezept speichern  Speichern

Ein wunderbar erfrischender Sirup für heiße Tage. Auch gut für Kinder geeignet. Es lässt sich auch Likör daraus herstellen.

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.07.2008 2851 kcal



Zutaten

für
10 Stängel Pfefferminze, frische (kräftige Sorten wählen)
1 Liter Wasser, kaltes
25 g Zitronensäure
700 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2851
Eiweiß
0,80 g
Fett
0,27 g
Kohlenhydr.
700,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Die Zitronensäure mit dem Wasser in einem großen Topf verrühren. Die Minzestängel in das Wasser geben und ca. 24 Stunden stehen lassen.

Danach aufkochen lassen, dann abseihen. Das Minzwasser wieder erhitzen und den Zucker darin auflösen. Die Zucker-Minzwasser-Mischung 5 - 10 Minuten einkochen, so wird der Geschmack intensiver!.

Noch heiß in Flaschen füllen und verschließen.

Hält mindestens 6 Monate. Mit kaltem Mineralwasser vermischt ergibt der Sirup ein sehr erfrischendes Getränk für heiße Tage. Auch sehr gut für Kinder geeignet.

Für Likör: Den fertigen Sirup z. B. mit Obstler mischen. Evtl. noch mit Zitrone abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Firdaus

Hallo , ich würde gerne dieses Rezept machen. Leider bekomme ich hier im Ausland nur sehr schwer Zitronensäure Wie lange würde der Sirup halten wenn ich Zitronensaft von frischen Zitronen benutze? Lieben Dank im voraus

22.11.2020 00:07
Antworten
luigi2006

habe den Sirup jetzt das zweite mal gemacht. Hatte leider keine Zitronen im Haus(zum Glück) habe ersatzweise Limonen genommen, muss sagen, mir schmeckt das noch besser. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich 6 verschiedene Minze Sorten genommen habe. Auf jeden Fall ein tolles Rezept. Mit Gin der Hammer

03.08.2020 21:31
Antworten
lunablock

Zwei Fragen: Wie weit kann man Zucker reduzieren ohne das Sirup Konzept zu sabotieren und haben die Köche mit den knallgrünen Fotos Lebensmittelfarbe verwendet?

19.06.2020 21:27
Antworten
Aennieone

Super lecker und wirklich erfrischend im Sommer! In eiskaltem Wasser (mit Eiswürfeln) schmeckt der Sirup am besten. Ich produziere jedes Jahr für die ganze Familie nach diesem Rezept. Empfehlenswert ist die Marokkanische Minze. Von der Zitronensäure kann man ruhig etwas weniger nehmen. Und- ich verwende zur Hälfte braunen Zucker. Tolles Rezept!!!

07.06.2020 17:46
Antworten
Koch_Alicia2015

Lecker, nur bei meiner Minze nehme ich das doppelte, bei der Zitronensäure reichen uns 20 g und beim Zucker 600 g. Ist natürlich Geschmackssache - jeder ist da anders. Gespeichert, 5🌟und liebe Grüße

06.06.2020 13:00
Antworten
dorber

Hallo, habe statt Pfefferminze Zitronenmelisse genommen, super lecker!! Lg dorber

06.06.2009 22:24
Antworten
pantlwurm

Hallo! Habe das Rezept probiert und bin begeistert! Ein sehr aromatischer und erfrischender Sirup, der auch nicht zu süss ist. Ganz ein tolles Rezept! lg pantlwurm

31.08.2008 17:22
Antworten
eichkatzerl

Servus pantlwurm! Schön, dass dir das Rezept gefallen hat. Ich habe festgestellt, dass der Sirup sogar noch besser schmeckt, wenn er ca. eine Woche gestanden hat. Ganz liebe Grüße vom Eichkatzerl

31.08.2008 17:27
Antworten
fini123

Hallo Eichkatzerl, meinst du eine Woche mit Blättern ziehen lassen, oder nach dem Abseihen 1 Woche Ruhezeit? (1 Tag steht mein Ansatz schon, dann würd ich's noch stehen lassen ;-) LG, Fini

07.07.2011 10:08
Antworten
eichkatzerl

Hallo Fini! Ich meine den fertigen Sirup, also ohne Blätter. Ich weiß nicht warum er dann besser schmeckt. Irgendwie reift das dann nach hab ich das Gefühl. LG Eichkatzerl

07.07.2011 12:41
Antworten