Honig - Huhn


Rezept speichern  Speichern

Hähnchen mit Paprika und Zwiebeln in Honig

Durchschnittliche Bewertung: 3.97
 (36 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.07.2008



Zutaten

für
2 Tasse/n Reis (oder 1 Kochbeutel)
1 TL Brühe, gekörnte
300 g Hähnchenfleisch
1 Paprikaschote(n), rote
1 Zwiebel(n)
2 EL Honig
Öl zum Braten
Salz und Pfeffer
1 Paprikaschote(n), gelbe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hähnchenfleisch waschen und trocken tupfen. Dann in Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Paprikaschoten putzen, waschen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden.

In einem Topf nun Wasser für den Reis mit einem TL Brühe zum Kochen bringen und den Reis darin ca. 13 Minuten kochen lassen.

Parallel in einer Pfanne mit etwas heißem Öl das Hähnchenfleisch anbraten, bis es gar und leicht gebräunt ist. In einer zweiten Pfanne nebenbei die Zwiebeln in heißem Öl glasig braten und nach einiger Zeit die Paprikawürfel zugeben und mitbraten. Sobald das Fleisch durch und die Paprikawürfel als auch die Zwiebelringe angebraten sind, beides zusammen in eine Pfanne geben und 1-2 EL Honig einrühren. Zum Kochen bringen. Etwa 5 Minuten köcheln lassen und bei Bedarf noch Honig nachgeben.

Das Fleisch mit dem Reis auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, das Rezept gefällt mir sehr gut: es geht schön schnell und ist fettarm. Ich habe noch zusätzlich Spargel mit reingeschnippelt, weil der weg mußte. Wird wieder gekocht! LG Badegast

31.03.2014 13:48
Antworten
Xila

Sehr leckeres Rezept! **** Habe das Gericht mit 1 kg Hähnchenfleisch zubereitet. Die "Umrechnen" Funktion ist aber leider für die Katz. Hier meine Angaben: 1 kg Hähnchenfleisch 160 g Zwiebeln 300 g Paprika, rot (ca. 1 1/2) 300 g Paprika, gelb (ca. 1 1/2) 4 EL Honig Öl zum braten Salz und Pfeffer 1 1/2 Tassen Reis 1 1/2 Würfel Fette Brühe

02.01.2014 21:38
Antworten
xyz13

5*, allerdings habe ich auch noch mit Brühe und Sojasoße aufgegossen, um ein wenig Soße zu erhalten. Außerdem habe ich das Ganze noch mit Ras el Hanout gewürzt. xyz13

27.10.2013 16:00
Antworten
nadeyschda

Ich bin gerade am abnehmen und finde diese Rezept total toll, frage mich jetzt nur ob ich es dann auch essen darf ob es dafür geeignet ist ?? lg Nadja

21.10.2013 16:41
Antworten
Schokonudel94

Ich habe heute mit meiner Freundin dieses leckere Honighuhn zubereitet. Für unsere Geschmack hätte es sogar noch mehr leckere Zwiebeln geben dürfen und als Soße haben wir einfach ein wenig Brühe zugegossen. Außerdem haben wir beim Reis zusätzlich noch einen Hühnerbrühe-Würfel und beim Huhn noch deutlich mehr Honig sowie eine kleine Prise Koriander zugegeben. Es hat so toll geschmeckt, dass wir uns fast hineingelegt hätten du alles restlos aufgefuttert haben. Ganz liebe Grüße, die Schokonudel + Freundin :)

10.06.2013 21:37
Antworten
Sasy

*mjam* Obwohl ich nicht so der Honig-Fan bin, hat mir das Honig-Huhn sehr gut geschmeckt. Ich hab es allerdings zusätzlich noch 'chön 'charf gewürzt - perfekte Kombi! :) Am nächsten Tag schmeckt es aufgewärmt übrigens auch noch fabelhaft. LG, Sasy

05.10.2010 19:46
Antworten
förgi

Sehr lecker! Ich habe allerdings einen Eßlöffel frischen Zitronensaft zugegeben. Und das nächste Mal - das gibts sicher - koche ich deutlich weniger (Basmati) Reis. Gruß förgi

22.08.2010 14:46
Antworten
nadle

mmmmhh, da hät' ich mich reinlege können :-)! das honig-huhn war sehr, sehr lecker und ich werde dieses rezept sofort unter meinen favoriten speichern. danke!

09.02.2009 08:42
Antworten
moonshine07

Ein echt leckeres Rezept! Da ich eh gerne süß esse, war diesmal die perfekte Abwechslung zum asiatischen Essen. Meinem Freund und mir hat dieses Gericht sehr gut geschmeckt und werden es bestimmt nicht zum letzten Mal gegessen haben. LG Moonshine

21.01.2009 18:38
Antworten
Ronja78

Ein recht schnell zuzubereitendes und außergewöhnliches Essen. Diese Kombination von Fleisch mit Gemüse zusammen mit dem Honig ist ungewöhnlich. Ich persönlich fand's ganz okay, allerdings wäre das kein Gericht, welches es öfter mal gäbe. Meinem Mann hingegen hat's gut geschmeckt, deswegen auch die Gesamtwertung von insgesamt 4 Sternen. Schöne Grüße aus dem Cloppenburger Land und einen guten Start ins nächste Jahr! Ronja

29.12.2008 13:24
Antworten