Backen
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Winter
Kuchen
Herbst
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schneller Apfel - Hefe - Blechkuchen von Laura

fettarm, WW - tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.96
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.07.2008 3877 kcal



Zutaten

für
375 g Weizenmehl
1 Pck. Trockenhefe mit Backpulver (Hefeteig Garant)
50 g Zucker
180 ml Milch, fettarm (für den Teig)
1 Prise(n) Salz
60 g Margarine (Halbfettmargarine)
2 ½ kg Äpfel, säuerliche, geschält und in dicke Spalten geschnitten
500 ml Milch, fettarm (für den Pudding)
1 EL Zucker
2 Eiweiß
1 Pck. Vanillezucker (Zum Bestreuen nach dem Backen)
1 Prise(n) Zimt
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
3877
Eiweiß
77,91 g
Fett
65,52 g
Kohlenhydr.
770,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hefeteig Garant mit dem Mehl gut mischen. Dann Zucker, 180 ml Milch, Salz und Halbfettmargarine zur Mehlmischung hinzufügen. Die Milch und das Fett müssen nicht erwärmt werden. Alles gut zu einem glatten Teig verkneten, wenn nötig noch etwas Mehl dazu geben, damit sich der Teig gut von der Schüssel löst und nicht klebt. Der Teig muss nicht gehen! Den Teig sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech dünn ausrollen, so dass das gesamte Backblech damit ausgefüllt ist. Nur 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Inzwischen den Vanillepudding mit den 500 ml Milch kochen, 1-2 EL Zucker dazu geben, verrühren und unter gelegentlichem Umrühren etwas abkühlen lassen. Es darf sich keine Haut bilden. Den ausgerollten Teig mit den geschälten Apfelspalten sehr dicht belegen und den nicht zu heißen Pudding gleichmäßig darauf verteilen. Die Apfelspalten sollten nicht zu dünn geschnitten sein und der Teig dick belegt werden! Zum Schluss die 2 Eiweiß steif schlagen und auf dem Pudding verstreichen.

Den Kuchen ca. 20 Minuten bei 200 Grad Umluft backen, bis er goldgelb ist. Wenn er etwas abgekühlt ist, den mit dem Zimt gemischten Vanillezucker darüber streuen.

Natürlich kann man auch Pflaumen oder anderes Obst nach Belieben verwenden. Der Kuchen lässt sich schnell zubereiten, weil keine Gehzeit erforderlich ist!

Für WWler: 16 Portionen = 2,4 Püntjes; 12 Portionen 3,3 Püntjes pro Portion!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

motivlos_food

Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe noch etwas Rhabarber zu den Äpfeln gegeben und Dinkelvollkornmehl verwendet. Der Kuchen hat meinen Kollegen sehr gut geschmeckt.

14.06.2019 04:00
Antworten
Harzdame

Hallo! Heute war ich auf der Suche nach einem Hefeteig, der kalorienarm und dünn ist. Alle Rezepte mit 500g Mehl sind für die jetzigen Bleche zuviel. Da habe ich diesen Teig gefunden und er ist super gelungen. Statt Margarine habe ich Öl mit Buttergeschmack genommen und auf die Äpfel habe ich einen anderen Belag gemacht, altes erprobtes Rezept. Danke für das Rezept und liebe Grüße aus dem Harz! Harzdame

30.09.2017 21:59
Antworten
zwergenwerke85

Uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt und die Kombination mit Vanillepudding ist super. Für 2,5 FP das Stück ist er es sowieso wert nochmal gebacken zu werden. LG Zwergenwerke

25.09.2016 20:36
Antworten
Andrearings

Hab das Rezept heute entdeckt und für sehr, sehr gut befunden

25.03.2016 15:47
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt ,kann man den kuchen einfrieren

27.09.2013 07:03
Antworten
binchen777

Hallo Laura, ich habe Deinen Kuchen in einer Springform gebacken. Dazu habe ich die Zutaten für den Teig einfach halbiert. Ich habe etwas weniger Halbfettbutter an den Teig gegeben, dafür wie Ille ein Eigelb darunter gegeben, so hat man keine Reste. Er schmeckt super fruchtig, sehr lecker :-) Danke für das leckere Rezept. Lg binchen777

27.07.2008 12:01
Antworten
Laura132

Hallo Binchen777,.. :-) Super, daß mein Rezept gut bei Dir angekommen ist. :-) Ich finde die Variante für die Springform sehr interessant.! Könntest Du denn so lieb sein und Deine Zutaten + Mengenangaben für die Springform für alle anderen auch hier angeben????! Vielen Dank für Deinen Kommentar! LG Laura

27.07.2008 13:24
Antworten
binchen777

Hallo Laura, natürlich kann ich meine Mengenangaben für eine Springform einstellen: 220 g Mehl (11,5 P) 1 EL Zucker (rechne ich als Freimenge) 1/2 Würfel Hefe frisch 80 ml lauwarme Milch 1,5 % (0,5 P) 20 g Halbfettbutter (2 P) 1 Prise Salz 1 Eigelb (1,5 P) Den Rest habe ich so gelassen, aber das nächste Mal werde ich weniger Milch für den Pudding nehmen, damit er nicht so flüssig ist. Lg binchen777

27.07.2008 13:45
Antworten
Illepille

Hallo Laura, für seine schnelle Zubereitung und für das schmackhafte Ergebnis gibt es von mir volle Hand! ;-)***** Ehrlich, obwohl ich einen Hefeteig machen und mich mit 1,5 kg Äpfel begnügen musste, hat mir der Kuchen ganz köstlich geschmeckt! Nicht nach WW, so richtig frisch und gut nach leckeren Apfelkuchen! Da bereut man ein Stück mehr nicht! ;-) Danke fürs Rezept, Bilder werden noch hochgeladen, den wird es öfters bei uns geben! LG Ille.

21.07.2008 16:30
Antworten
Laura132

Hallo Ille,.... Danke für Deinen tollen Kommentar und die Sternchen für mich :-). Ich gebe Dir absolut Recht: Der Kuchen schmeckt einfach lecker und fruchtig und gar nicht nach WW :-) Selbst abgewandelt bekommt man einen schönen Apfelkuchen hin.;-) Darin bist Du ja Spitze!!!!!! Ich freue mich schon auf Deine Bilder. LG Laura

21.07.2008 21:36
Antworten