Backen
Torte
Festlich

Rezept speichern  Speichern

Zitronentorte

Durchschnittliche Bewertung: 4.79
bei 651 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.07.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er), getrennt
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Wasser, warmes
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 ½ TL Backpulver

Für die Creme:

8 Blätter Gelatine
300 ml Buttermilch
150 g Zucker
1 Pck. Zitronenschale
110 ml Zitronensaft, frisch gepresst
800 ml Sahne (4 Becher à 200 g)
einige Pistazien, ungesalzene, gehackt
etwas Zitronenmelisse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 25 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Boden einer 26er Springform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Auf keinen Fall den Rand einfetten, sonst steigt der Teig nicht hoch.

Biskuitteig:
Eigelb mit Wasser und 60 g Zucker schaumig rühren. Vanillezucker mit Eiweiß und 65 g Zucker steif schlagen mit der Eigelbmasse vermischen und dann das Mehl, Backpulver und die Stärke unterheben. Die Masse in eine Springform geben und 25 min. bei 180 °C Umluft backen.

Creme:
Die Gelatine in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser ca. 7 Minuten einweichen.
Buttermilch, Zucker, Zitronenschale- und Saft verrühren. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen und in einem Topf auf dem Herd bei kleiner Hitze auflösen. Etwas von der Buttermilchmasse dazugeben und verrühren um einen Temperaturausgleich herzustellen. Die Gelatine muss komplett aufgelöst sein. Dies jetzt in die restliche Buttermilchmasse rühren.
In den Kühlschrank stellen und warten, bis es beginnt zu gelieren.

3 Becher (600 ml) Sahne steif schlagen und dann mit der leicht fest gewordenen Buttermilchmasse verrühren.

Nun den Biskuitboden quer halbieren. Den Springformrand um die untere Hälfte legen. Die Hälfte der Creme darauf verstreichen. Den zweiten Boden darauflegen und die andere Hälfte der Creme draufgeben und glatt streichen. 4 - 5 Stunden fest werden lassen, besser über Nacht.

Nun kann man die Torte mit 1 Becher (200 ml) geschlagener Sahne, Pistazien und Melissenblättchen verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zofi616

Ein wirklich tolles Rezept! Hab das erste Mal zu viel Sahne genommen (bei uns sind die Becher üblicherweise mit 250ml, also gesamt 750 statt 600ml), ist aber trotzdem perfekt geworden. Hab die Torte heute zum 5. Mal gemacht, diesmal hab ich aber Buttermilch mit Himbeergeschmack verwendet und auf dem unteren Biskuitteig Himbeeren verteilt. Die Rohmasse schmeckt mal vielversprechend, mal schauen wie sie im Gesamten schmeckt :D Aber dein Rezept kam jedes Mal super an und die Torten wurden ratzfatz verputzt!

27.05.2020 23:21
Antworten
Zofi616

Suma_arab Ich hab die Torte nun ein paar mal gemacht und habe bei der Buttermilchmasse gewartet bis sie nicht mehr ganz dünnflüssig ist. Sie tropft dann nur mehr ganz langsam vom Schneebesen, in etwa wie halb steif geschlagene Sahne oder warmer Pudding. Ich hoffe, du kannst dir darunter was vorstellen :)

27.05.2020 23:18
Antworten
Benjirex

Einfach traumhaft, voll lecker und erfrischend!

25.05.2020 20:49
Antworten
suma_arab

Was heißt "leicht fest geworden"? Ich kann mir darunter immer schwer was vorstellen. So fest wie weiche Butter, oder schnittfest oder noch flüssig aber eher cremig. Ich stehe grade davor und weiß nicht ganz ob ich die Sahne mit der Gelatine mischen darf.

23.05.2020 21:57
Antworten
l_Elle_l

Hallo, das sind Zebra-Röllchen. Meinst du das? Die gibt es auch von Dr. Oettker. In gut sortierten Rewe- oder Edeka-Märkten oder Globus zu finden. LG

22.05.2020 21:10
Antworten
Snookerfee

Hallo Susione, ich hab diese lecker Torte am letzten WE gemacht. Was soll ich sagen.....suuuuuuper. Einfach ein Gedicht! Ich hab allerdings statt Blattgelatine Sofortgelatine zum kalt einrühren benutzt. Hat wunderbar funkioniert. Ich komm mit Blattgelatine nicht richtig zurecht :-( Ach und ich hab den Boden in 3 Teile geschnitten. Hat von der Menge der Füllung wunderbar gepaßt. Achja sie war wesentlich schneller alle als gemacht. Die gibts sicher öfter. 5***** und ein Bild kommt auch noch. Danke für das tolle Rezept LG Snookerfee

21.05.2009 00:02
Antworten
angelika1m

Hallo Susione, das ist eine zartschmelzende, sehr zitronige Torte, die geschmacklich auf jeden Fall die höchste Wertung verdient. Ich habe den Teig auf der mittleren Schiene gute 25 Minuten gebacken, wird schön hoch ! In die Creme habe ich " sicherheitshalber " 9 Blatt Gelatine gegeben ( 8 Blatt reicht aber tatsächlich ) und 1 Päckchen Sahnesteif in die Sahne. LG, Angelika

24.04.2009 18:59
Antworten
teufelin999

Hallo, habe gestern die Torte zum Kaffee gemacht, viele meiner Gäste waren der Meinung das sie gekauft wurde- vom Geschmack her aber auch von der Aufmachung her. Kann nur sagen vorzüglich. Danke die teufelin999

19.01.2009 14:18
Antworten
lecker-ich

Na für mich "schmeckt wie gekaufte Torte" kein Kompliment

12.04.2018 14:15
Antworten
Shushuu

Ich bin mir sicher, "gekauft" war gemeint von einem Konditor und nicht aus dem Tiefkühler in einem Geschäft ;)

22.12.2018 15:47
Antworten