Pfannkuchen aus roten Linsen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (77 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.07.2008 142 kcal



Zutaten

für
300 g Linsen, rote, gemahlen
1 TL Zucker
1 TL Salz
500 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
2 EL Öl, Rapsöl / anderes
Fett, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
142
Eiweiß
8,10 g
Fett
4,47 g
Kohlenhydr.
16,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
10 – 14 Stück je nach Durchmesser

Trockne Zutaten zusammen vermischen und langsam rührend ins Wasser geben, gut verrühren, ca. 20 min ruhen lassen, dann die 2 El Öl unterrühren.

Im heißen Fett, von beiden Seiten, goldbraun braten lassen, bitte drauf achten, dass nichts rotes oder rosanes zu sehen ist, sonst sind sie noch nicht gar.

Geschmacksneutral, nach ca. drei Pfannkuchen ist zum Braten kein Fett mehr nötig, die Pfanne ist dann heiß genug und die Pfannkuchen schmecken besser.

Im warmen Zustand lassen sie sich gut rollen und füllen, im kalten Zustand, brechen sie.

Eigenes Rezept, nach einer Idee von Dialog http://www.chefkoch.de/rezepte/696411172157092/Kichererbsen-Pfannkuchen.html

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

beckolina

Man kann ganze Linsen mindestens 3-4 Stunden über Nacht einweichen, das Wasser wegschütten, neues Wasser dazu geben und das Ganze mit etwas Kreuzkümmel mixen. Ich habe das gestern ausprobiert, war sehr lecker.

07.01.2022 15:42
Antworten
CvgF2

Ich fand das Rezept spannend und habs ausprobiert, aber leider hats bei mir einfach nicht funktioniert... ich hatte dann eher sowas wie „Rührei“... geschmeckt hats super !!!! Aber leider wurden es eingetragen keine Pfannkuchen. Hab alles ausprobiert, mehr Fett in der Pfanne, mehr Fett im Teig, mehr Wasser im Teig ... der Teig ist immer an der Pfanne hängen geblieben vielleicht weiß ja jemand was ich anders muss. Also „Linsenrührei“ kann ich empfehlen !!

09.05.2021 18:41
Antworten
Marie_Souris

Ich hatte kein Linsenmehl, also habe ich die Linsen über Nacht eingeweicht und dann püriert. Hat gut funktioniert. Danke für das Rezept, immer lecker. Habe es schon mit verschiedenen Toppings gemacht.

14.01.2021 12:15
Antworten
Nenya178

Sehr leckere Variante! Wir haben einen deftigen Pfannkuchen-Turm gemacht, also mehrere Pfannkuchen gestapelt, dazwischen nach Lust und Laune Schinken, Käse, Schmand und Co, abgeschlossen mit Käse und dann im Ofen nochmal ein bisschen überbacken. Hat den Vorteil, dass alle gemeinsam gleich warmes Essen genießen können :-)

12.12.2019 13:23
Antworten
Connypraktisch

Hallo, warum so umständlich? Bei Real gibt es Rote Linsen Mehl von Müller's Mühle zu kaufen. Einfach praktisch☺

28.07.2019 13:46
Antworten
Wüstensohn

Hört sich interessant an, aber worin mahle ich die Linsen? Moulinette? Kaffeemühle?

14.06.2010 13:55
Antworten
Hans60

Hallo Wüstensohn Mulinette geht gut, Kaffeemühle auch, wenn diese mit einem Deckel ver-sehen ist, staubt sonst zu sehr, ideal wäre natürlich eine Getreidemühle. Mit freundlichen Grüßen Hans

14.06.2010 17:53
Antworten
Wüstensohn

Alles klar, danke, Hans! Getreidemühle lohnt sich bei mir nicht ...

14.06.2010 22:16
Antworten
vegancook

Hallo Wüstensohn, manche Bioläden mahlen einem die Sachen auch gleich, die man da kaufen möchte... Liebe Grüße Claudia

17.06.2010 01:55
Antworten
vegancook

Tolles Rezept! Vielen Dank dafür! Die Pfannkuchen bekommen eine herrliche Farbe, schmecken sehr lecker und man benötigt wenig Zutaten für ein super Ergebnis! Wir haben sie mit einer herzhaften Füllung aus einer Tahin-Kräuter-Soße gegessen und mit gebratenen Zucchini und Pilzen, sowie frischer Gurke und Tomate. Schmeckte warm und kalt einfach köstlich! Gebraten habe ich sie bei nicht zu starker Hitze und eher langsam. Sie waren sehr gut bekömmlich!

04.05.2010 14:53
Antworten