Asien
Fleisch
ketogen
Low Carb
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Singapore Rippchen

aus Singapur und Malaysia

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.07.2008 466 kcal



Zutaten

für
2 TL Öl (Sesamöl), dunkel
1 TL Ingwer, frisch, fein gehackt
3 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
2 EL Sojasauce, hell
2 EL Reiswein, ersatzweise Sherry
½ TL Fünf-Gewürz-Pulver
2 EL Honig
1 TL Sambal Oelek
½ TL Salz
1 ½ kg Rippchen vom Schwein, in einzelne Rippen zerteilt
1 EL Schnittlauch, chinesischer, gehackt
2 Zitrone(n), in Stücke geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
466
Eiweiß
50,83 g
Fett
23,81 g
Kohlenhydr.
10,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Sesamöl, Ingwer, Knoblauch, Sojasauce, Reiswein, 5-Gewürz-Pulver, Honig, Sambal Oelek und Salz in einer Schüssel mischen. Die Rippchen dazu geben und rühren, bis sie von der Marinade überzogen sind. Zugedeckt über Nacht oder mindestens 4 Std. marinieren lassen.

Holzkohlegrill anheizen und die Rippchen mit Öl eingefettet auf dem Rost grillen. Dabei die Rippchen alle 15 Min. mit der Marinade bepinseln, bis die Rippchen dunkelbraun und knusprig sind.

Mit Schnittlauch bestreut und mit Reis und Zitronenstücken servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo die Rippchen waren sehr lecker Danke für dsa Rezept LG Patty

09.06.2018 15:22
Antworten
Relaq

Einfach nur gut!Nächstes mal mach ich gleich etwas mehr von der Marinade,war bischen knapp.

12.07.2016 12:16
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolle Marinade, ist mal was ganz anderes. Gibt's immer wieder, besten Dank für die tolle Idee!! 5*

15.06.2016 14:12
Antworten
marcelbeh

SUPER LECKER, EINFACH GENIAL !! Die besten Rippchen, die wir je hatten. Das Rezept ist perfekt. Die Marinade habe ich genau so übernommen. Dann ab in den Ofen. 1,5 Stunden mit Alufolie abdeckt bei 150 Grad Umluft. Dann nochmal 30 min ohne Folie. Das Fleisch wird so zart, dass es vom Knochen fällt :-) Ich habe auch gleich Bauchscheiben damit mariniert, ebenfalls s... lecker !! Vielen Dank für diese Bereicherung !! Fünf Sterne von mir.

30.10.2015 06:36
Antworten
feuervogel

Hallo SPECKdrum, ja, aber gerade das macht doch diese einzigartige Küche aus. Ich würde die Rippchen schon eher nach Malaysia einordnen. Sind aber wie Du ja weißt typisch für Singapore. LG feuervogel

18.04.2015 15:48
Antworten
Bernie1980

Hallo, hat das jemand schon mal im Ofen ausprobiert? Grüße Bernie

05.01.2011 10:23
Antworten
feuervogel

Hallo Bernie, ja, Du kannst die Rippchen auch im Backofen machen. Leg sie auf den Rost darunter eine mit Alufolie ausgelegte Fettpfanne,das erleichtert hinterher das Saubermachen, den Backofen auf Grillfunktion stellen oder bei 220°C Oberhitze und dann wie im Rezept beschrieben die Rippchen garen. LG feuervogel

05.01.2011 13:42
Antworten
Annelore

Hallo Babs Das Rezept ist der Hammer ,habe die Teile gut 24 Stunden mariniert Spitze LG dat Lörchen

09.08.2008 11:06
Antworten
feuervogel

Hallo Annelore, vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir lassen die Rippchen nicht so lange marinieren, aber es geht selbstverständlich auch. In Asien wird in der Regel nicht so lange mariniert da mit der Zeit der Eigengeschmack des Fleisches verloren geht. LG Babs

10.08.2008 10:32
Antworten
Annelore

Hallo Babs Den Rippchen blieb nichts anderes übrig den sie wurden nicht an dem dafür vorgesehen Tag gegrillt. Aber die Marinade werde ich auch mit Rindfleisch einmal versuchen LG annelore

10.08.2008 11:19
Antworten