Osternester


Rezept speichern  Speichern

reicht für 8 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.07.2008 3955 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl, glattes
100 g Puderzucker (Staubzucker)
1 Prise(n) Salz
1 Würfel Hefe (Germ)
3 Eigelb
60 g Butter, zerlassene
250 ml Milch, lauwarme
½ Zitrone(n), die abgeriebene Schale davon
2 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er), verquirltes, zum Bepinseln
n. B. Hagelzucker zum Bestreuen
8 Ei(er), gekochte, gefärbte

Nährwerte pro Portion

kcal
3955
Eiweiß
151,76 g
Fett
138,06 g
Kohlenhydr.
515,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die ersten neun Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig (Germteig) verkneten und mit dem Mixer (Knethaken verwenden!) so lange dabei kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst und Blasen wirft (ich verzichte bei diesem Teig auf das Dampfl, da er auch so schön aufgeht). Den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis er ca. doppelt so groß ist.
Tipp: Man kann den Teig dann nochmals zusammenkneten und erneut gehen lassen, dann wird er feiner (schmeckt mir persönlich besser).

Den Teig in 24 Stücke teilen und zu 8 kleinen Zöpfen mit jeweils 3 Strängen flechten. Jeden Zopf zu einem kleinen Kranz formen (ca. 10 cm Durchmesser), auf ein vorbereitetes Backblech geben und mit verquirltem Ei bepinseln. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 15 Minuten backen.

Auf die noch warmen Kränze platziert man jeweils in der Mitte dann die gefärbten Ostereier (etwas reindrücken, damit es auch hält).

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Käfer78

...habe dieses Rezept an Ostern in Form von Nestern probiert und wir waren alle total begeistert! Der Teig ist unkompliziert und fluffig! Ich habe ihn seit dem schon zig mal gemacht, dann allerdings 4 kleinere Zöpfe geflochten...diese bleiben dann zwischen 20-25’ im Ofen...Danke für das tolle Rezept, das noch heute Morgen den Geburtstagstisch bereichert hat!

23.06.2020 15:15
Antworten
JuliaWhiskas

Heute schon zum dritten Mal gebacken, da Ostern lange vorbei ist in einer Kastenform, 30 min bei 170°C Umluft! Hat super geklappt, saftig und luftig zugleich, einfach ein tolles Rezept!! 🤤

09.05.2020 19:49
Antworten
bine0966

Lecker 😋 toll 😊 habe den Teig abends vorbereitet, und direkt in den Kühlschrank gestellt . Deckel drauf !! Morgens war er doppelt so groß, habe dann einen Teil abgenommen und vier Nester gemacht. Habe diese aber auch wieder ruhen lassen .. 45 min ca .. Dann gebacken , lecker und kein spülkram mehr morgens.. den Rest habe ich am nächsten Tag zu einem Zopf geflochten und in ganzen gebacken .. 30 min ca

15.04.2020 13:04
Antworten
xxWildeMausxx

Einfach perfekt. Habe das halbe Rezept gemacht und den Abrieb einer ganzen Zitrone verwendet, sowie dank "Coronakrise" einen Beutel Trockenhefe ( 1 x Trockenhefe = 1/2 Hefewürfel) statt frischer Hefe und am Ende Zuckerguss mit Zitronensaft drüber gegeben. Rezeptbild ist unterwegs, 5 Sterne hab ich auch schon da gelassen. Mach ich wieder, danke! :)

12.04.2020 13:56
Antworten
Steffi198822

hier bekommt man nirgends hefe :( alles leer gekauft. okay danke für die Antwort.

11.04.2020 17:14
Antworten
zehnvorne

Hallo, Sehr gutes Rezept, allerdings habe ich mehr Mehl gebraucht, damit der Teig knetbar war. Danach war er, nach dem zweiten gehen, sehr gut zu verarbeiten und sehr fluffig lecker. Den Kindern hat's auch Spaß gemacht....! Lg, zehnvorne

28.03.2013 00:05
Antworten
guate2006

Vielen herzlichen Dank für das tolle Rezept! Ich habe es heute zusammen mit 5 Kindern nach gebacken. Die waren auch alle hell auf davon begeistert. Gelingsicher und macht auch den Kleineren Spaß! Lg Guate

23.03.2013 14:29
Antworten
karin17213

Hallo! Kann ich die Nester auch schon am Vortag zubereiten? Es soll sie zum Frühstück geben. LG Karin

17.03.2013 09:38
Antworten
nleodolter

Hallo! Ich habe vor dein rezept zu Ostern als nachspeise für denn kaffee zu machen! Meine frage: Wie lang muss man die 3 stränge ausrollen damit sich ein durchmesser von ca. 10cm ausgeht? mfg nleodolter

26.03.2009 17:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Freut mich, wenn du mein Rezept ausprobieren möchtest! Ich mache die Stränge etwa 20cm lang, beim Flechten ziehen sie sich dann noch etwas in die Länge. Ich bekomme so immer schöne Kränzchen. Wünsch dir viel Spaß u. gutes Gelingen beim Nachbacken und würd mich über einen Kommentar/Bewertung danach sehr freuen! Liebe Grüße, Dani

08.04.2009 10:33
Antworten