Braten
Hauptspeise
Käse
Rind
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackrolle Cordon bleu

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 16.07.2008



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n)
1 kg Hackfleisch, gemischtes
2 TL Paprikapulver
1 Ei(er)
3 EL Paniermehl
1 EL Senf, mittelscharfer
1 TL Oregano, getrockneter
Salz und Pfeffer
4 Scheibe/n Gouda
2 Scheibe/n Kochschinken
etwas Paniermehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zwiebel schälen, fein würfeln. Mit Hackfleisch, Paprikapulver, 1 Ei, Paniermehl, Senf, Oregano, Salz und Pfeffer verkneten.

Die Arbeitsfläche dünn mit Paniermehl bestreuen. Das Hackfleisch darauf rechteckig zu ca. 28 cm x 30 cm ausrollen. Zuerst mit Gouda, dann mit Kochschinken belegen - dabei ringsum einen ca. 2 cm breiten Rand lassen. Von der langen Seite her aufrollen, die offenen Enden einschlagen und zusammendrücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200°C, Umluft: 175°C, Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde backen. Nach 40 Minuten evtl. mit Alufolie abdecken. Alles portionsweise auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Dazu passen Kartoffelpüree und Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Urmelknopf

Das gab es heute bei uns zu Mittag. Super lecker! Leider ist bei mir auch der Käse raus gebacken. Da hab ich wohl nicht gut genug abgedichtet. Tolles Rezept!

31.05.2019 13:52
Antworten
elmjägerin

Hallo, die Hackrolle war sehr lecker und darf bald wiederholt werden, wie meine Familie mir gleich sagte. Allerdings habe ich das Paniermehl zum Ausrollen weglassen: Wenn man die Hackfleischmasse auf etwas Frischhaltefolie ausrollt und dann belegt, kann die Rolle mit Hilfe der Folie prima geformt werden. Statt Kochschinken habe ich übrigens Schwarzwälder Schinken genommen, der war gerade da. Dazu gab es selbstgemachte Kartoffelecken, die prima zusammen mit der Hackrolle garten - und einen gemischten Salat. Viele Grüße elmjägerin

31.07.2015 08:01
Antworten
tobschirbel

ich habe von 1kg Hackfleisch 2Rollen gemacht, natürlich mehr Schinken und Käse, mega lecker, das was übrig war wurde eingefroren, möchte mal sehen ob ich das in größerer Menge herstellen kann. Werde beim nächsten mal so wie bei Schmorbraten verfahren,glaube mit Soße ist es noch besser. LG Bärbel

20.05.2014 20:58
Antworten
Sonnenkönigin

Hallo, ich finde, es war eine sehr leckere Alternative zu Hackbraten und die Rolle wird es definitiv wieder geben. Wie bei Frikadellen habe ich 1 aufgeweichtes Brötchen zum Hackfleisch gegeben und kräftig gewürzt. Danach habe ich die Hackfleischmasse auf einem Stück Backpapier ohne Paniermehl zu einem Rechteck gedrückt, mit Schinken und Käse gefüllt und mit Hilfe des Backpapiers aufgerollt, das ging sehr gut. Rechts und links habe ich die Rolle gut zugedrückt und mit der Naht nach unten gebacken. Ein bisschen Käse lief trotzdem raus, aber es blieb auch noch genug drin:-) Bei uns gab es Bratkartoffeln und Salat dazu, mein Mann möchte beim Nächstenmal auch Soße als Beilage. Danke fürs Rezept. LG Sonnenkönigin

28.04.2013 14:33
Antworten
weiwel

Nachgekocht wie im Rezept vorgegeben - nur dass ich noch einige in Scheiben geschnittene Schwarze Oliven vor dem Aufrollen auf den Käse gegeben habe. Es hat super geschmeckt, ist eine schöne Rolle geworden, die sich gut aufschneiden liess und auch auf dem Teller schön anzusehen war. Danke fürs Teilen dieses leckeren Rezeptes. Wirds öfter geben. LG weiwel

03.02.2013 12:27
Antworten
knackebacke

Hallo, also das war wirklich ein Geschmackserlebenis. Alle waren begeistert. Habe extra viel Käse und Schinken rein getan. LG Knackebacke

22.01.2009 11:30
Antworten
nicole0110

Hallo, wir fanden die Rolle auch sehr lecker. Nur leider ist sie im Ofen aufgeplatz. Ich werde das nächstemal ein wenig dicker ausrollen :o) LG nicole0110

02.10.2008 11:51
Antworten
nachtlicht

Guten abend! es war sehr lecker, und es ist überhaupt nichts übrig geblieben! nur einen Frage! wie bleibt der käse in der Rolle? mir ist der ganze Käse ausgelaufen, was sehr schade war

30.08.2008 22:47
Antworten
Elfenlied

Hallo nachtlicht, du hast eventuell nach dem aufrollen es nicht ganz fest zusammen gedrückt und da durch ist der Käse davon gelaufen :-) Schön, dass es dir trotzdem gut geschmeckt hat. LG Elfenlied

31.08.2008 11:26
Antworten
nancy2008

Genauso mache ich meine Hackröllchen zum Grillen, natürlich in kleinerer Form und nicht als ganze Rolle. Mein Hack würze ich mehr, wir mögen es gern kräftiger :-) Aber in dieser Rollenform werde ich das auch mal versuchen, klingt lecker. LG, Nancy

29.07.2008 13:47
Antworten