Kleine Kuchen im Waffelbecher


Rezept speichern  Speichern

reicht für 24 kleine Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (930 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.07.2008



Zutaten

für
100 g Butter oder Margarine, weiche
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 m.-große Ei(er)
125 g Mehl
½ TL, gestr. Backpulver
n. B. Zartbitterkuvertüre
24 kleine Waffelbecher mit kakaohaltiger Fettglasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (Heißluft: 160°C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die 24 Waffelbecher darauf stellen.

Für den Rührteig die weiche Butter (oder Margarine) mit einem Mixer geschmeidig rühren. Nach und nach den Zucker und den Vanillezucker unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei einzeln zugeben und etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen, sieben und kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und die Waffelbecher zu knapp 2/3 mit Teig füllen. Das Backblech auf mittlerer Einschubleiste in den Backofen schieben.

Im heißen Backofen ca. 15 Minuten backen. Die Kuchen anschließend abkühlen lassen.

Die Kuvertüre in einen Wasserbad schmelzen und die Küchlein mit der Teigkuppel in die flüssige Schokolade tauchen.

Tipp: Wenn man möchte, kann man auf die warme Schokolade noch bunte Streusel, Kokosraspel oder gehackte Mandeln etc. streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marion141271

Hallo, hab mal dazu eine Frage: kann man das auch in selbst gemachten Eiswaffeln machen?

08.07.2020 16:55
Antworten
ju_liar

Hallo, sehr lecker Küchlein. Kann mir jemand sagen, wie ich sie am Besten abkühlen lassen? Letztes Mal habe ich den Backofen einen Spalt aufgemacht, da sind die Kuchen ineinander gefallen 🙈 LG Jule

04.07.2020 12:06
Antworten
HannaHermann

Huhu! Wollte die Küchlein gerne zum Geburtstag im KiGa mitgeben und am Vorabend backen. Wie lagere ich sie denn am besten, damit die Waffel am nächsten Tag noch knusprig ist, der Teig aber noch saftig?? 🤔

07.06.2020 22:21
Antworten
AileenundElaina

Die kleinen Monster werden super und sind auch heiß begehrt (bei groß und klein)😁

01.06.2020 16:05
Antworten
LittleRaupi

Ich liebe diese kleinen Küchlein ♡. Sie eignen sich wunderbar als kleine Mitbringsel zu einer Party oder als kleine Leckereien für liebe KollegInnen. Bisher waren alle restlos begeistert und ich musste schon häufiger den Link zum Rezept weiterleiten, denn sie sind nicht nur sehr lecker, sondern machen auch optisch was her. Je nach Belieben haben wir nun schon kleine Krümelmonsterchen in blau und rosa, kleine Blumentöpfchen oder andere schlichtere Dekorationen ausprobiert - für jeden Anlass findet sich etwas Passendes! Danke für das schöne Rezept :).

30.04.2020 14:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist eine ganz tolle Idee. Werde ich auf dem nächsten Kindergarten Geburtstag ausprobieren und berichten :-) Lg Charmaine

20.07.2008 10:49
Antworten
vera5585

das ist ja raffiniert. Vollkommen neue Möglichkeiten!!! Danke für diese Raffinesse Vera

18.07.2008 09:21
Antworten
kiki33

Echt klasse. Heute zu meinem Geburtstag ausprobiert für meine kleinen Gäste.Kamen sowohl bei klein und auch bei groß gut an. Super simpel und schnell gemacht

05.03.2010 21:11
Antworten
Lenchen_8

Hallo! Kann mir jemand sagen wie ich das mit den Augen vom Krümelmonster mache?

17.02.2018 09:17
Antworten
BiFi1961

Das sind Zuckeraugen die man in jedem gut sortierten Supermarkt kaufen kann, einfach in die noch weiche Schokolade drücken oder nachträglich mit einem kleinem Schokotupfer anbringen 😄

19.02.2018 09:36
Antworten