Zucchini mit Bulgur - Feta - Gemüsefüllung


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.07.2008



Zutaten

für
2 Zucchini (je nach Größe, am besten Kugelzucchinis)
4 Möhre(n)
2 Paprikaschote(n), bunt
200 g Feta-Käse
1 Flasche Tomatenpüree
100 g Bulgur, ca.
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Paprikapulver
Gemüsebrühe
Kräuter, nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Bulgur im Tomatenpüree mit etwas Wasser quellen lassen.

In der Zeit das Gemüse und den Käse schön klein würfeln. Zum Bulgur geben. Nach Geschmack würzen.

Die Zucchinis aushöhlen und in eine Auflaufform geben. Mit der Bulgur-Käse-Gemüsemischung füllen, den Rest der Füllung gebe ich noch zusätzlich in die Auflaufform.

Bei 200 Grad etwa eine halbe Stunde backen.

Dazu passt entweder, für die vegetarische Variante, frisches Fladenbrot oder man nutzt sie als Beilage zu Kurzgebratenem.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Andy38

Hallo Cleidig, gestern gabs deine gefüllten Zucchini. Sie waren sehr lecker und haben 5 * verdient. Ich hab sie genauso gemacht, wie im Rezept angegeben. Vielen Dank fürs Rezept. LG Andy38

28.07.2015 11:08
Antworten
Mopsy999

Ja es hat trotzdem funktioniert, die Garzeit im Backofen reicht aus, damit der Bulgur garwird ich habe zur Sicherheit etwas mehr Wasser genommen, damit genug Flüssigkeit zum aufsaugen vorhanden ist.

30.07.2011 16:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Mopsy. Du hast recht, das ist nicht richtig verständlich geschrieben. Ich hab den Bulgur nämlich im Tomatenpüree zum quellen köcheln lassen. Hats bei dir trotzdem funktioniert? Das freut mich. Ich ärger mich nämlich immer, wenn mir aus dem Grund was nicht so gelingt wie ich wollte. LG Claudia

29.07.2011 19:49
Antworten
Mopsy999

Ich war erst etwas skeptisch ob der Bulgur in der Zeit wirklich gar wird. Ich habe mich aber trotzdem an das Rezept gehalten und habe ihn nur quellen lassen und habe ihn nicht vorher gekocht. Ich habe ihn eine halbe Stunde quellen lassen, mir hat im Rezept eine Zeitangabe dazu gefehlt. Der Feta in dem Gericht ist richtig lecker. Ich kann das Rezept nur empfehlen. Es ist leicht in der Zubereitung und echt lecker.

29.07.2011 13:32
Antworten