Rosaroter Gemüsetopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Hack-Karotten-Kartoffeln-Porree-Rote Bete-Käse

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.07.2008



Zutaten

für
500 g Gehacktes vom Rind
6 große Kartoffel(n)
8 m.-große Karotte(n)
1 Stange/n Porree /Lauch
2 kleine Zwiebel(n)
1 Glas Rote Bete
6 Scheibe/n Käse (Scheibletten)
3 EL, gestr. Fleischbrühe, instant
2 Msp. Paprikapulver, extrascharf
1 Msp. Pfeffer, frischer
1 m.-großer Kohlrabi
1 ½ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gehacktes scharf anbraten und würzen mit ein wenig Salz und Pfeffer wie für Bolognese, zur Seite stellen.

Kartoffeln schälen und in mittelgroße Stückchen würfeln. Karotten und Kohlrabi schälen und ebenso in Würfel schneiden, Lauch und Zwiebeln in Scheiben schneiden, abwaschen und zu dem Gemüse geben.

Gemüse bissfest garen. Gemüse mit dem angebratenen Hackfleisch in einen Topf geben und zusammen mit ca. 1,5-2 Liter Wasser aufkochen, die Körnerbrühe und den Pfeffer sowie Paprikagewürz dazu geben.

Ein Glas Rote Bete abgießen und dazu geben, Scheiblettenkäse zu allem anderen dazu geben und nochmals kurz aufkochen lassen. Durch den Käse und die Rote Bete ergibt sich ein toller Rosaton, der gewöhnungsbedürftig ist, aber toll aussieht und noch besser schmeckt.

Zudem kann bei diesem Rezept fast jede Art von Gemüse verwendet werden, je nach Saison und Geschmack

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alex58

War ein Gelungenes Essen hat mir richtig gut Geschmeckt und bei meiner Familie kam´s auch gut an Danke

10.10.2015 01:10
Antworten
MedTenerife

hola, war das lecker auch ohne käse. die schärfe ist zur leicht süßlichen roten beete eine interessante kompinente. fotos folgen con Saludos medi

04.01.2013 17:11
Antworten
fantasia76

Hallo, wir fandens sehr lecker, leider stimmten die Zeitangaben nicht so ganz. Darum auch nur 3 Sterne! Ich habe eine stillfreundliche Variante ausprobiert, statt Poree,Zwiebel und Kohlrabi habe ich Zucchini, Aubergine und Knobi drangemacht und Putenhack verwendet. Lecker Lecker und einfach zu kochen. Aber die Möhren müssen mit den Kartoffeln zuerst gekocht werden, sonst sind sie zu knackig ;-)

30.03.2010 00:14
Antworten