einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Italien
Lactose
Pilze
Reis
Schnell
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Risotto mit Tomaten und Champignons

schnell und raffiniert

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.07.2008 685 kcal



Zutaten

für
1 große Fleischtomate(n)
1 Zwiebel(n)
1 EL Butterschmalz
200 g Reis (Risottoreis, z.B. Arborio)
¼ Liter Gemüsebrühe
150 ml Weißwein
200 g Champignons, braune
2 EL Crème fraîche
n. B. Parmesan
n. B. Basilikum

Nährwerte pro Portion

kcal
685
Eiweiß
15,05 g
Fett
24,18 g
Kohlenhydr.
89,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Tomate mit kochendem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und würfeln. Die Zwiebel schälen und würfeln.

Nun 1/2 EL Butterschmalz in einer größeren Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Den Reis hinzufügen und glasig anschwitzen. Die Brühe zugießen und den Reis ca. 15 Min. zugedeckt garen. Immer mal wieder durchrühren. Dann den Weißwein zugießen und weitere 5 Min. garen.

In der Zwischenzeit die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. In einer kleineren Pfanne das restliche Butterschmalz erhitzen und die Champignons kurz und kräftig darin anbraten, salzen und pfeffern.

Dann die Champignons mit Tomatenwürfeln und Crème fraiche unter den Reis heben. Den Parmesan darüber reiben und abschließend mit Basilikumblättern garnieren. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

monika56pension

Ich habe zum Anbraten Kokosöl verwendet und auf die Creme fraiche verzichtet. Beim Ablöschen nehme ich immer zuerst den Wein und dann die Brühe. Zum Schluß habe ich veganen Parmesan nach einem Rezept aus dem CK darübergestreut. 1 Tomate ist mir zuwenig, werde bei der nächsten Zubereitung mindestens zwei verwenden. Ansonsten hat es uns sehr gut geschmeckt.

18.07.2016 12:21
Antworten
plumbum

Vielen Dank für die prima Anregungen. Liebe Grüße plumbum

23.12.2014 22:03
Antworten
mera798

Sehr, sehr lecker! Die Zutatenmengen sind stimmig, es hat uns sehr gut geschmeckt! Mehr braucht man dazu kaum sagen. Nur habe ich auch erst mit Wein abgelöscht, das wars aber auch schon an Änderungen :-) Danke für das leckere Rezept!

12.12.2014 10:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, köstlich dieses Risotto!!! Creme fraiche habe ich nicht benötigt. Habe den geraspelten Parmesankäse unter das Risotto gehoben und uns war es so cremig genug. In umgekehrter Reihenfolge habe ich erst den Wein zum ablöschen genommen und dann die Brühe aufgegossen. Mit frischen Basilikum habe ich auch nicht gespart. Als Beilage gab es Hähnchenbrust mit Kräuterkruste. Ein sehr, sehr leckeres Menue :) Vielen Dank für das tolle Rezept! Lg. Gaga01

12.03.2014 17:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Huhu! Hab das Risotto schon zig mal gekocht und ist immer super geworden! Nehme aber immer ca. 250g Cherrytomaten und gaaanz viel frisch gehackten Basilikum, dann schmeckts noch frischer und intensiver! Aber ansonsten super Rezept und vorallem einfach und nicht allzu teuer! Lg Chrisel

10.12.2011 14:01
Antworten
zena

Hallo, auch ich mit diesem Rezept zum ersten Mal Risotto gemacht: Super! Allerdings brauchte ich auch etwas mehr Flüssigkeit (ca. 100-150 ml mehr Brühe). Außerdem habe ich fettarme Kräuter-Crème-Fraîche genommen. War wirklich lecker und kommt sicher jetzt öfter auf den Tisch. LG Zena

09.09.2008 12:35
Antworten
plumbum

Hallo Andrea und Zena, habe den Fehler entdeckt. Es sind statt der 200g Reis nur 120g Reis Jetzt stimmt die Flüssigkeitsangabe. Sorry! Liebe Grüße plumbum

03.10.2008 20:59
Antworten
a_b85

Hej, hab das Rezept heute ausprobiert und es war sehr lecker. Dafür dass es das erste Risotto in meinem Leben war... Nur die Flüssigkeitsangaben haben bei mir nicht ganz gepasst, ich musste ca. 300 ml mehr Flüssigkeit nehmen und der Reis hat ungefähr 35 Minuten gebraucht, was aber vielleicht auch daran liegt, dass ich normalen Reis genommen habe und keinen Spezial-Risottoreis. Auf jeden Fall zum Nachmachen empfohlen! Vielen Dank. Andrea

20.07.2008 19:48
Antworten
plumbum

Hallo Andrea, schön das es dir geschmeckt hat. Nimm beim nächsten mal Risottoreis, der ist schon anders. Einen Versuch ist es auf jedenfall wert. LG plumbum

20.07.2008 20:28
Antworten
plumbum

.....und natürlich nur 120g Reis Mein Fehler bei der Eingabe. Sorry. LG plumbum

03.10.2008 21:01
Antworten