Miss_Maples Zucchini - Tomaten - Ragout


Rezept speichern  Speichern

herrlich erfrischend

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.07.2008 361 kcal



Zutaten

für
500 g Zucchini
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 kg Fleischtomate(n)
2 EL Olivenöl
250 ml Gemüsebrühe
1 Bund Basilikum
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zucchini waschen und putzen, danach längs halbieren und fein würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel dann fein hacken. Fleischtomaten kurz überbrühen, abschrecken und häuten - geht aber auch mit Schale! Tomaten aufschneiden und Samen entfernen, das Fruchtfleisch würfeln.

Olivenöl erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Die Zucchini dazu geben und kurz mitbraten. Die Knoblauchzehe durch die Presse über die Zucchini pressen. Gemüsebrühe dazu geben und alles ca. 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Danach die Tomatenwürfel dazugeben und weitere 10 Minuten garen lassen.

Basilikum waschen und trocken schütteln. Die Blättchen in dünne Streifen schneiden.

Das Ragout auf Tellern verteilen und mit dem Basilikum bestreuen.

Dazu passt bestens frisches Knoblauchbrot.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tyanis

Ich hab das Rezept heute ausprobiert und es hat mir sehr gut geschmeckt. Ich habe noch eine Paprika mit dazu gegeben, das hat auch gut gepasst. Ich hatte etwas Angst, dass ich nicht satt werde von einfach nur Gemüse, aber es hat gut gesättigt (reicht für mindestens 3 Personen) und liegt nicht so schwer im Magen. Danke für das Rezept!

13.08.2017 15:12
Antworten
opmutti

Hallo Miss_Maple, kenn das schon aus anderen Rezepten, das man mit wenigen Zutaten ein schmackhaftes Gericht zaubern kann. So auch hier . Wie meine Kommentatorin hab ich es scharf gewürzt und find es wunderbar. Danke fürs Einstellen LG

10.09.2013 10:19
Antworten
jenny-exorbitant

ich war erst etwas skeptisch, weil es so wenig zutaten hat und sich so gewöhnlich anhört, aber es war wirklich sehr lecker! es ging wirklich schnell, war super günstig und hat toll geschmeckt! wir haben noch den reis vom vortag dazu gegessen (einfach mit in die pfanne) und scharf gwürzt (wie immer ;-) ) hat super gepasst!

10.10.2010 22:37
Antworten