Aufstrich
Brotspeise
Dänemark
einfach
Europa
Fingerfood
Fisch
Party
Schnell
Snack
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dänische Forellensandwiches

leckere Creme auf Sandwichtoast

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.07.2008



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rote
250 g Forellenfilet(s) von geräucherten Forellen
1 Bund Dill
400 ml Crème fraîche
10 Scheibe/n Sandwichtoast

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Paprikaschote putzen und in sehr feine Stücke hacken. Die Spitzen vom Dill (am besten frischen Dill) ebenfalls zerkleinern. Mit dem zerkleinerten Forellenfilet (dessen evtl. Gräten vorher entfernt worden sind) vermischen und die Crème fraiche dazugeben. Diese Creme ordentlich vermischen. Anschließend gleichmäßig auf jeweils eine Scheibe Toastbrot nicht zu dünn auftragen.

Die Toastbrote dann diagonal halbieren, aufeinanderlegen und als Sandwiches servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

der_schnapf

als Aufstrich ganz super

30.05.2018 19:13
Antworten
BiLo54

ich würde am Liebsten 6 Punkte vergeben

24.07.2017 20:44
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Ehfie, ich habe das bei den Zutaten ergänzt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

01.06.2018 08:45
Antworten
Ehfie

Gemeint sind geräucherte Forellen.

01.06.2018 06:03
Antworten
Jula67

Hallo, ich nehme an, du meinst geräucherte Forellenfilets? Oder ist das eine dänische Sushivariante? In den Zutaten hört es sich nach frisch gefangenen, filetierten Forellen an... LG Jula

17.05.2013 19:00
Antworten
Ehfie

Hallo s_minchen, das freut mich aber, dass dir mein Rezept gefällt! Die Änderungen interessieren mich sehr, gerade dein Dressing kann ich mir gut vorstellen. Ob man den fischpassenden Geschmack von Dill durch Kresse ersetzen kann, weiß ich noch nicht, aber ich werds ausprobieren. Vielen Dank für die Anregungen, Ehfie

09.02.2011 23:32
Antworten
s_minchen

Sehr lecker! :-) Ich hab die Creme noch mit etwas Zitronensaft, Honig und Senf verfeinert und anstatt Dill - frische Kresse verwendet. LG das s_minchen

09.02.2011 22:57
Antworten