Eier oder Käse
einfach
Europa
Käse
ketogen
Low Carb
marinieren
Österreich
raffiniert oder preiswert
Salat
Schnell
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Graukäse mit Himbeeressig und Nussöl

Für Käseliebhaber

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.07.2008 582 kcal



Zutaten

für
400 g Käse (Graukäse), möglichst speckiger
2 große Zwiebel(n), weiße
80 g Walnüsse
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
2 EL Essig (Himbeeressig)
4 EL Öl (Walnussöl)
Petersilie oder Schnittlauch, fein gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
582
Eiweiß
25,75 g
Fett
52,03 g
Kohlenhydr.
3,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Graukäse in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel fein hacken, die Walnüsse halbieren und grob hacken. Salzen, pfeffern, mit Himbeeressig und Walnussöl mischen und mit frisch gehackter Petersilie oder Schnittlauch bestreut servieren.

Dazu passt am besten frisches Bauernbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anna__Maus

sschlumpfine den kannst du bei Edeka bekommen also bei mir zumindest

29.04.2017 22:53
Antworten
sschlumpfine

Hallo, hat jemand eine Idee, wo ich in Bereich Essen/Duisburg/Düsseldorf an Graukas komme? LG, sschlumpfine

07.01.2016 17:10
Antworten
kaya1307

Hmmmm sehr lecker. Die Kombi Graukäse, Nussöl und Himberessig hat sehr fein geschmeckt. Ich hatte nur roten Zwiebel verwendet und die Nüsse weggelassen. lg Kaya

04.07.2012 21:09
Antworten
eorann

Hallo, die Kombination von Graukäse mit Himbeeressig und Nussöl ist toll, danke für die Idee. Allerdings hat Deine Erklärung der Käsesorte in der ersten Antwort wenig mit dem tatsächlichen Produkt zu tun. Graukäse ist ein sehr junger Käse, grob erklärt Topfen aus Magermilch, der ein paar Wochen reift. Schimmel sollte, wenn, dann nur auf der "Rinde" zu finden sein, nie innen. Das Weiße innen (wenn es denn eines gibt) ist kein Schimmel, sondern eben noch Topfen, also ein Zeichen für kurze Reifung. Auch stinkt Graukäse im Vergleich eigentlich kaum bis wenig. In der Sonne vor einer Alm kann er schon Geruch entwickeln, das sind aber oft eher die Zwiebeln ;-) , aber grundsätzlich ist es ein eher geruchsfreundlicher, weil junger Käse - dabei aber von tollem, würzigen Geschmack. Problem: er ist außerhalb der Herkunftsregion schwer zu bekommen. lg eorann

15.06.2012 19:17
Antworten
Damon85

danke eorann, ganz lieb von dir das du dir die mühe gemacht hast und uns aufgeklärt hast. danke und noch einen schönen tag. lg

15.06.2012 21:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - danke für die ausführliche Erklärung Gruß Bernd

16.07.2008 09:50
Antworten
Damon85

gerne Bernd Viel spaß noch Gruss Damon85

31.07.2008 19:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - was ist denn "Graukäse" für eine Sorte - hab ich noch nie gehört Glück Auf Bernd

15.07.2008 10:31
Antworten
Damon85

Hallo Bernd Beim Graukäse handelt es sich um einen bestimmten Käse, der auf Almen erzeugt wird. "Graukas" ist die umgangssprachliche Bezeichnung für "Graukäse", einer Sauermilch-Käseart, die besonders lange gereift wird, bis das Produkt von Schimmel durchzogen ist. Der "Graukas" stinkt erbärmlich und wird mit viel Essig, Öl und Zwiebel angeboten. Dazu wird Salz und Pfeffer gereicht. Der "Graukas" wird in der Regel auf Almen und beim Wandern von sogenannten "Einheimischen", der Regionalbezeichnung für Tiroler in Tirol, verzehrt. Die wirklichen Graukas-Liebhaber betonen, dass der Graukäs erst richtig gut ist "wenn er läuft"..... soll heißen wenn er so alt und stinkig ist, dass sich kleine Würmer darin tummeln! Als hochsommerliches Abendessen habe ich ihn aber trotzdem gern, in Maßen allerdings ;-) Um "Nicht-Einheimischen" kein falsches Bild von "Einheimischen" zu geben: Käse läuft dann, wenn er so weich ist, dass er auseinander rinnt, also auseinander "läuft". Tierchen, egal welcher Spezies haben im Käse nichts zu suchen. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen. Lg Damon85

15.07.2008 17:01
Antworten
Nephtys_666

Hallo! Der Graukäse ist ein österreichischer Saurmilchkäse aus Tirol. Er wird aus magerer Kuhmilch hergestellt.

31.07.2008 08:06
Antworten