Backen
Dessert
Europa
Kuchen
Österreich
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wiener Kardinalschnitte

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.07.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

7 Ei(er)
250 g Zucker
60 g Puderzucker
60 g Mehl, glattes

Für die Füllung:

¼ Liter Schlagsahne
1 EL Kaffeepulver, lösliches
1 Pck. Vanillezucker
n. B. Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für die 1. Masse 5 Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen, mit Zucker mischen und zu einer festen Schneemasse verrühren. Für die 2. Masse 5 Eigelb, 2 ganze Eier, Puderzucker und Mehl zu einer lockeren Biskuitmasse vermengen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech abwechselnd weiße und gelbe Streifen aus beiden Massen nebeneinander aufstreichen oder mit einer Spritztülle aufspritzen und im vorgeheizten Rohr bei 170 Grad ca. 30 Minuten backen.

Nach dem Erkalten wird das Papier abgezogen und die Gebäckstreifen vorsichtig durchgeschnitten. Diese dick mit Aprikosenkonfitüre bestreichen und mit einer Mischung aus Schlagsahne, die mit löslichem Kaffee und Vanillezucker aromatisiert wurde, zusammensetzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Damon85

Hallo in die Karibik :-) sie schmeckt frisch sehr gut aber uns persönlich schmeckt sie fast besser wenn sie erst am nächsten Tag gegessen wird. Da zieht sie noch schön nach. Also überhaupt kein Problem. Glg und viel Spaß beim nach backen

08.03.2018 16:55
Antworten
dargatz

hallo, kann ich die schnitte auch schon einen tag vorher zubereiten? es so lecker aus. liebe grüsse aus der karibik

05.03.2018 17:09
Antworten
flurtante

hallo! ein super rezept und gelingt immer wieder! kardinalschnitten waren früher immer so ein heikles thema, oft probiert selten gelungen. mit meinen neuen ofen, der umluft hat, klappt alles super. habe verschiedene varianten (kaffee, marmelade, beeren) ausprobiert und wir sind bei fein passierter ribiselmarmelade gelandet. eine gute schicht marmelade auf die “bodenplatte“streichen und 2 löffel in den schlagobers reinrühren. danke für das tolle rezept, volle punktzahl! lg aus wien

06.03.2017 14:33
Antworten
Philpat

Hab heute eine gemacht einfach super lecker

12.03.2016 08:52
Antworten
puffel1104

Hallo, hat beim 1. Versuch ganz wunderbar geklappt - der Geschmack war ein Wahnsinn! Da werden Erinnerungen wach!!! Habe den Biskuit auch mit Eischnee gemacht - aus den zwei Eiklar von den ganzen Eiern lt. Rezept. Werde das nächste Mal nur etwas Backpulver in den Biskuit geben. Am Samstag wird diese tolle Süßspeise bereits ein 2. Mal gebacken.

29.07.2015 16:56
Antworten
wolfsberg

Letztes Wochenende habe ich das Rezept ausprobiert. Es ist gar nicht schwer zu machen und schmeckt einfach Super. Für die Fülle habe ich jedoch einen halben Liter Schlag genommen. Liebe Grüße

05.03.2010 22:03
Antworten
Blume87

Danke für das tolle Rezept!! Diese Schnitte kommt bei uns ab jetzt sicher öfters auf den Tisch! GLG Sandra

11.06.2009 15:30
Antworten
Damon85

vielen lieben dank blume87 und viel spaß weiterhin beim ausprobieren. liebe grüsse

11.06.2009 16:59
Antworten
Packerlfee

Hallo Damon85 Das Rezept ist wirklich spitze. Nur für unerfahrene Bäckerinnen: Der Biskuit muß wirklich laaaannge geschlagen werden. Bis er fast weiß ist. Dieser Kuchen ist einfach ein Genuß. Mach weiter so. Packerlfee

21.07.2008 10:49
Antworten
Buffwally

Wenn du das Biskuit über Wasserdampf aufschlägst ,geht es schneller

05.02.2019 13:23
Antworten