Ölsardinenspaghetti


Rezept speichern  Speichern

Spaghetti an Ölsardinen und schwarzen Oliven

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.07.2008



Zutaten

für
250 g Spaghetti oder sonstige Nudeln
15 Oliven, schwarze, mit Stein
1 Dose Sardinen, in Öl eingelegte
3 EL Olivenöl
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
½ Tube/n Tomatenmark
1 Zehe/n Knoblauch
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Salzwasser für Nudeln aufsetzen. Die Ölsardinen abtropfen lassen. Die Knoblauchzehe häuten. Die Oliven je nach Geschmack entsteinen (ich lasse es bleiben).

In einem separaten Topf Olivenöl heiß werden lassen. Die Knoblauchzehe darin Farbe annehmen lassen, anschließend herausnehmen.

Die Nudeln nun ins Kochwasser geben.

In dem parfümierten Öl nun das Tomatenmark rösten, dazu unter ständigem Rühren braten. Dabei Eingebranntes mit einigen Esslöffeln vom Nudelwasser ablöschen und mit dem Kochlöffel ablösen. Diesen Vorgang einige Male wiederholen, dann die Sardinen zugeben und unter ständigem Rühren/Ablöschen weiter rösten. Kurz vor Ende der Garzeit der Nudeln die Oliven in den Saucentopf geben. Salzen, pfeffern und vom Herd nehmen.

Die gekochten, bissfesten Nudeln abschütten und in die Sauce geben - dabei darf ruhig reichlich Kochwasser dabei sein. Alles gut durchrühren und bedeckt fünf Minuten einziehen lassen. Nochmals durchrühren.

Auf Pastatellern anrichten und kurz vor dem Servieren mit einigen Spritzern Olivenöl beträufeln.

Dieses Gericht ist sehr einfach zuzubereiten, die Zutaten sind überall günstig erhältlich und es besticht durch einen sehr mediterranen und fischigen Geschmack (schmeckt nach Meer) - niemand würde auf Ölsardinen tippen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Undria

Hallo Messerscharf, dieses Rezept ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie wichtig Röstaromen sein können. Aus relativ einfachen Zutaten kann man so ein absolut schmackhaftes Gericht zaubern. Toll beschrieben und wer sich genau an das Rezept hält,wird, genau wie ich überrascht sein. Super lecker, ich hätte nicht für möglich gehalten, soviel Geschmack aus Ölsardinen zu erhalten. Daher von mir 5***** absolut verdiente Sterne und lieben Dank fürs Einstellen! Das Rezept braucht wirklich einen anderen Namen, damit man es eher anklickt! LG Undria

04.02.2021 15:38
Antworten
andremiche

Unglaublich lecker

14.12.2020 14:41
Antworten
semmelknöderl

Hallo, ich kann gar nicht glauben, dass ich dieses Rezept noch nicht bewertet habe. Dieses Rezept ist einfach megalecker und trotzdem ungeheuer simpel. Wir kochen das regelmässig. 5 Sterne von uns! LG Knöderl

04.11.2020 17:20
Antworten
Marc82

Heute das erste mal ausprobiert... genau nach diesem Rezept... TOP 😋

07.08.2020 20:53
Antworten
Lumigaya

Das perfekte Sommer Gericht ☀️schmeckt toll, vielen Dank

26.07.2019 14:09
Antworten
Gerda_1963

Einfach und einfach nur göttlich, zum reinsetzen:-) Mein absolutes Lieblingsgericht. LG

25.01.2012 12:21
Antworten
Messerscharf

Juhu! Dankeschön!

25.01.2012 20:06
Antworten
olivinopal

Hallo, ich frage mich, warum dieses Rezept so untergeht. Es schmeckt wirklich traumhaft! LG Oliv

28.01.2011 19:52
Antworten
japanerin

hallo, mir hat das rezept sehr gut geschmeckt! ich mag fisch und die ölsardinen in der dose wollte ich schon lange mal für irgendetwas verwenden. ich habe gleich zwei dosen genommen, da wir gerne viel soße mögen! vielen dank für das tolle rezept! lg japanerin

23.01.2010 22:39
Antworten
astrid55

Also wir haben das letzte Woche gekocht und es war richtig klasse. Die Sardinen angeschmort haben genial mir dem Ganzen geschmeckt. Nur noch einen halben Becher Sauerrahm haben wir dazu getan (der musste weg ;) )

01.08.2008 19:58
Antworten