Schokoladenpudding extra light


Rezept speichern  Speichern

sehr kalorienarm und super lecker; WW - geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.07.2008 209 kcal



Zutaten

für
350 ml Sojamilch (Sojadrink), light
2 TL Kakaopulver, stark entölt
Süßstoff
2 TL Johannisbrotkernmehl
n. B. Zimt
n. B. Kardamom
n. B. Nelkenpulver
n. B. Ingwer, eingelegter

Nährwerte pro Portion

kcal
209
Eiweiß
19,45 g
Fett
12,39 g
Kohlenhydr.
1,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Sojamilch mit Kakaopulver in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze verrühren bis der Kakao komplett aufgelöst ist. Mit Süßstoff abschmecken. Nach Belieben noch Zimt, Kardamom oder Nelkenpulver hinzufügen. Das Johannisbrotkernmehl einrühren und unter Rühren aufkochen lassen.

In Schälchen füllen und abkühlen lassen.

Manchmal gebe ich noch gehackten eingelegten Ingwer dazu, ist auch super lecker.

Der gesamte Pudding hat ca. 125 kcal.

Sojamilch, light 29 kcal/100 ml
Kakaopulver 17 kcal/10 g



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kiwikoch2015

Schmeckt wirklich super, wie richtiger Pudding! Hab anstatt Johannisbrotkernmehl Guarkernmehl genommen, funktioniert genauso :-)

07.08.2016 19:29
Antworten
blueberrylolly

Finde den Pudding lecker. Mache gerade eine low carb-Diät und finde dafür ist er eine gute Alternative :)

21.07.2015 10:38
Antworten
-luna99

Hab keine Sojamilch mehr gehabt. Also hab ich fettarme Milch genommen und mit Wasser vermischt. Schmeckt wie normaler schokopidding. Sehr lecker.

14.04.2015 14:50
Antworten
tanja270787

Mhhmmm! Ich finds lecker! Von der Bindung her irgendwie eher wie Haferbrei, Griesbrei oder Schmelzflocken. Da ich die drei aber absolut liebe, finde ich deinen Pudding auch super. ;-) Ich habe den Pudding mit normaler Magermilch gemacht und diese nach und nach mit dem Johannisbrotkernmehl und dem Kakao gemischt. Nix hat geklumpt. Danke für das Rezept.

23.11.2009 21:48
Antworten
dubistsie

Sehr Sehr lecker :-) Ich möchte mich auch für deine genauen kcal-Angaben bedanken, aber trotzdem würde mich noch interessieren, wieviele kcal 100g von deinem leeeckeren Pudding haben ??? (Achte nämlich zur Zeit sehr genau auf meine Linie und hoffe, dass ich mir schon ab und zu dieses Rezept gönnen kann, ohne dass es sofort auf die Hüften geht :-D) Bedanke mich im Vorraus für die Antwort :-P LG

19.07.2009 23:09
Antworten
vanel

kann ich nur bestätigen.. johannsbrotkernmehl muss mit kalter flüssigkeite angesettz werden damit es bindet...deshwegen war die konsistenz bei euch nicht so toll... das meh in die kalte milch und aufkochen lassen.. klümpchenfrei und wie pudding...ehrlich.. ich mache meine pudding nur so

27.09.2012 21:14
Antworten
LoisLane-Kent

Die Klümpchen entsehen, wenn man das Johannisbrotkernmehl in die heiße Milch gibt. Ihr müsst es in die kalte Milch rühren und erst dann aufkochen, dann klumpt auch nix ;-) Ist leider ein Fehler, den ganz viele machen...

04.04.2009 12:31
Antworten
flopster

Schade, daß er euch nicht schmeckt ... mir schmeckt er echt gut, vor allem mit Ingwer Natürlich ist er von der Konsitenz her nicht 100% wie normaler Pudding, da jedes Dickungsmittel bekanntlich anders dickt .. Gelatine und Agar Agar gelieren auch nicht gleich .. für mich ist er eine sehr kalorienarme Alternative, da ich gerade auf Diät bin und bei Süßkram leider immer gleich Riesenportionen verdrücken muss : )

29.07.2008 09:25
Antworten
fatzi

Hallo, ehrlich gesagt kann ich mich nur dem Kommentar meiner Vorgängerin anschliessen. Grüssle Gisela

28.07.2008 21:15
Antworten
honeybunny16

Hallo! Habe mich schon oft gefragt, ob ich Pudding nicht auch mit Johannisbrotkernmehl machen kann und habe dann dieses Rezept gefunden und es heute danach ausprobiert. Ich habe die Hälfte der Menge gemacht und anstatt mit Sojamilch mit normaler fettarmer Milch. Wieso sollte man Sojamilch nehmen? Ist das für das rezept wichtig? Leider war ich nicht ganz begeistert von diesem Pudding. Komischerweise hatten sich.. ich weiß nicht genau wovon... nach dem Kochen Klümpchen gebildet. Die Kosistenz fand ich auch nicht ganz so gut. Eher schleimig als puddingähnlich und cremig. Geschmacklich hat auch etwas gefehlt. Vllt die Prise Salz, die sonst auch im Puddingpulver ist oder auch etwas mehr Kakaopulver. Ich werd es nochmal ausprobieren, aber da Pudding mit Stärke, fettarmer Milch und Süßungsmitteln ja nicht gerade eine Kalorienbombe ist, werd ich wohl vllt doch bei normalem Pudding bleiben. LG, honeybunny

13.07.2008 14:36
Antworten