Apfel-Zimt-Nuss-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

saftig, lecker - gelingt immer

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (396 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.07.2008 3902 kcal



Zutaten

für
3 große Äpfel
Zitronensaft
180 g Butter, weiche
180 g Zucker
3 Ei(er)
180 g Mehl
1 EL Zimt
½ Pck. Backpulver
80 g Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln, gehackt oder gemahlen
Puderzucker
evtl. Fett und Mehl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3902
Eiweiß
57,53 g
Fett
227,25 g
Kohlenhydr.
416,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln..

Die Butter mit Zucker schaumig rühren, die Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Zimt und Backpulver vermischen und unter die Eiermasse rühren. Die Äpfel und Nüsse unterrühren und den Teig in eine 24er Springform (mit Backpapier ausgelegt) oder eine Kastenform (gefettet und bemehlt) streichen.

Im heißen Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze in ca. 50 - 60 Minuten goldbraun backen.
Bei einem Ofen mit Mikrowelle bei 170 °C Ober-/Unterhitze plus 180 Watt Mikrowelle beträgt die Backzeit ca. 25 - 30 Minuten.

Den Kuchen gut auskühlen lassen, kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipps: Die Zutaten können nach Belieben variiert werden. Statt Zimt kann man Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz nehmen, Mandeln oder Haselnüsse anstelle der Walnüsse, gehackt für mehr Biss oder gemahlen, wenn es schnell gehen muss.

Der Kuchen ist schön saftig und nicht zu süß. In der Familie und unter Freunden sehr beliebt wird er seit Jahren vor allem im Herbst gebacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

diwada

Wir haben 100 gr Zucker durch gleiche Menge an Erythrit ersetzt. 3 Äpfel waren reichlich. Hat hervorragend geschmeckt!

16.11.2022 01:01
Antworten
heinzi1964

Sehr leckeres Rezept, ich habe den Kuchen schon ein paarmal gebacken, alle sind begeistert!

05.11.2022 11:01
Antworten
hanseduard

Sehr lecker. Ich habe 120 Gramm Zucker genommen, das war mehr als genug. Und ein Schuss Rum kam noch rein

13.10.2022 21:42
Antworten
Mausisommer71

Habe das Rezept mit gem. Walnüssen und sehr säuerlichen Äpfeln in einer Kastenform gebacken. Er war noch nicht ganz abgekühlt, da musste ich meinem Freund unbedingt schon ein Stück abschneiden, da der Geruch in mega verführt hat! ;) Er schmeckt echt superlecker und kommt sogleich ins Kochbuch. Nächstes Mal kommt aber etwas weniger Zucker rein, aber das ist ja letztendlich Geschmackssache.

09.09.2022 05:49
Antworten
Buttermilchschaf

Mir ist er leider auseinander gefallen, vielleicht lag es am Dinkelmehl , geschmacklich aber sehr gut !

19.03.2022 15:47
Antworten
Torte80

Hallo, den Apfelkuchen gab es heute zum Sonntagskaffee und er hat sehr gut geschmeckt! Der Kuchen ist saftig und sehr schnell zu machen. Ich hab ihn vor dem Backen noch mit gehackten Nüssen und Zucker zum Karamellisieren bestreut. Lecker, lecker, lecker! LG Dani

03.01.2010 17:31
Antworten
katiradke

Hallo habe dein Rezept am Sonntag ausprobiert und ich muss sagen das ist der hammer.Mega lecker und sehr einfach zu machen meine familie war begeistert.Kommt zu weihnachten als nachtisch auf dem Tisch;) Danke dafür.Lg kati

09.12.2009 23:02
Antworten
KlausThoma

Hab heute dein Rezept gelesen und auch gleich ausprobiert :-) Die Zubereitung ging wirklich schnell und der halbe Kuchen ist schon von meiner Familie verputzt worden. Durch die Äpfel ist er sehr schön saftig und der Zimt paßt auch hervorragend dazu. Durch den Zimt bekommt er auch eine weihnachtliche Note. Von mir gibt es volle 5***** Vielen Dank für das tolle Rezept Vlg

08.12.2009 22:02
Antworten
DanyBK

super lecker und ganz schnell und einfach zu machen

10.11.2009 19:56
Antworten
elwira

Das freut mich! Ich habe den Kuchen vorgestern auch wieder gemacht und er ist wie immer gut angekommen! Grüße Elwira

10.11.2009 20:24
Antworten