Fleisch
Hauptspeise
Europa
Auflauf
Schnell
einfach
Schwein
Deutschland
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

*Elefantenkötel*

Schmeckt besser als es sich anhört!

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 232 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.07.2008 1124 kcal



Zutaten

für
1 kg Mett
20 Scheibe/n Schinkenspeck
1 Becher Sahne
1 Glas Sauce (Zigeunersauce oder Jägersauce)
Ketchup (Curryketchup)

Nährwerte pro Portion

kcal
1124
Eiweiß
58,00 g
Fett
95,40 g
Kohlenhydr.
10,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Aus dem Mett Bällchen formen, mit Schinkenspeck ummanteln und die Bällchen nebeneinander in eine Auflaufform legen.

Sahne mit Zigeunersauce mischen, mit Curryketchup abschmecken und die Sauce über die Mettbällchen geben.

Bei 180°C ca. 1 Stunde backen.

Mit Reis oder Nudeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knarfl

geschmacklich wirklich Top....aber die Sauce viel zu fett, das nächste mal brate ich die "köttel" separat und bereite due sauce getrennt auf dem Herd zu

26.01.2020 10:06
Antworten
Flederente

Ich fand es sehr lecker und simpel. In genug Sauce gebadet werden sie auch nicht hart :)

25.09.2019 18:10
Antworten
Thadeus

wenn's mal schnell gehen muss. Super lecker, immer wieder gerne. 👍👍👍👍

10.07.2019 10:53
Antworten
Melly1965

ich habe gerade die Köttel gekocht und gegessen. Super lecker und ratz fatz gemacht. Den Schinken habe ich gleich in die Hackmasse und gewürzt. Danach auf dem Herd gegart. Dauert nicht lange und die Soße trocknet nicht ein. Ich nehme aber die doppelte Menge an Sauce. Danke für das leckere Rezept LG, Melly

30.12.2018 13:49
Antworten
Mightymuh

Sehr wandelbares und leckeres Rezept. Bei uns das Standard-Rezept, um am Ende der Grillsaison im Kühlschrank klar Schiff zu machen bei den Grillsaucen. Wir verdoppeln immer die Saucenmenge, da wir gerne viel Sauce haben. Vielen Dank für das tolle Rezept!

05.12.2018 13:54
Antworten
Juenni

Hallo, das Hackfleisch habe ich beim nächsten Kochen etwas mit Gewürzen (Pfeffer, Paprika, etw. Petersilie) sowie etwas eingeweichtem altem Brötchen aufgelockert. Schmeckt etwas herzhafter. Ansonsten ein super Rezept, was auch bei meinen Kollegen auf Schicht gut ankommt

08.10.2008 16:48
Antworten
kathrin27

Hi Juenni, wenn du -Hackfleisch- nimmst, musst du dieses natürlich würzen. Im Rezept ist die Rede von -Mett-, das ist bereits vorgewürztes Hackfleisch (noch ein Grund, warum dieses Rezept unter "schnell und einfach" einsortiert ist!). Mett würde ich für dieses Rezept nicht nachwürzen! LG, kathrin

29.10.2008 10:21
Antworten
bonny236

Huhu! Ich habe es auch gemacht und es hat uns super lecker geschmeckt! Ich werde es auf jedem Fall wieder machen!!!

02.10.2008 15:40
Antworten
klira

Hallo Charlien, das war supper lecker, es hat unserer ganzen Familie (9 Personen) gefallen!!!!!!!!!!!!! Koche auf jeden Fall immer wieder.

12.09.2008 12:06
Antworten
silke0264

Hallo Habe gerade deine knödel im ofen sehen ja schon sehr lecker aus,hab erst gedacht das die sauce nicht reicht aber nach dem übergiessen hat es dann doch gelangt. richen tut es schon fantastig.werde mich nochmal melden wenn wir es probiert haben.

04.09.2008 12:37
Antworten