Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.07.2008
gespeichert: 31 (0)*
gedruckt: 626 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.04.2002
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
750 g Kartoffel(n), fest kochende
  Salz
Zwiebel(n)
250 g Bohnen, grüne
1 Würfel Fleischbrühe
220 ml Wasser
5 EL Essig (Weißweinessig)
2 EL Keimöl oder Kürbiskernöl
40 g Meerrettich, frischer
150 g Wurst (Kasseleraufschnitt)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ungeschälten Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 bis 25 Minuten kochen.

Inzwischen die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die grünen Bohnen waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

200 Milliliter Wasser aufkochen. Den Suppenwürfel mit Bohnen und Zwiebeln zugeben und zugedeckt ca. 8 bis 12 Minuten garen, bis die Bohnen bissfest sind. Alles in eine Schüssel geben. Nun den Weißweinessig und das Keimöl in die Brühe rühren (bei der Verwendung von Kürbiskernöl die Brühe etwas mehr abkühlen lassen, da es sonst gegebenenfalls etwas bitter wird).

Die Kartoffeln abgießen, pellen und in Scheiben schneiden. Noch heiß in die Marinade geben und den Kartoffelsalat nun abkühlen lassen.

Den Meerrettich schälen und grob raspeln. Die Kasselerscheiben in Streifen schneiden und zusammen mit dem Meerrettich unter den Salat heben.

Je länger er ziehen kann, desto besser schmeckt er!

Tipp: Schmeckt auch gut als Beilage - dann allerdings ohne Kasseler.