Zimt - Törtchen


Rezept speichern  Speichern

locker luftig und herrlich zimtig, ergibt 6 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 12.07.2008



Zutaten

für
125 g Butter
100 g Zucker
250 g Mehl
4 TL, gehäuft Zimt
1 Prise(n) Salz
¼ TL Backpulver
100 ml Mineralwasser

Für die Garnitur:

6 EL Puderzucker
1 TL Zitronensaft
etwas Zitronenschale (Zesten)
Fett für die Förmchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zuerst die Butter schmelzen. Mehl, Zucker Backpulver, Salz und Zimt in einer Schüssel vermengen und die zerlassene Butter unterrühren. Dann das Mineralwasser zugeben und nochmals kurz verrühren.

Kleine Förmchen einfetten, den Teig einfüllen und 10 Minuten ruhen lassen. Während dessen den Ofen auf 170°C vorheizen. Die Törtchen dann etwa 15 - 20 Minuten backen und auskühlen lassen.

Für die Garnitur Puderzucker sieben und mit Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Mit einem Löffel die Törtchen mit dem Zuckerguss verzieren und Zitronenzesten darüberstreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tineschoe

Hallo, ich habe das Rezept vor ein paar Wochen ausprobiert. Bei mir hat alles wunderbar geklappt. Ich könnte mir vorstellen, dass diejenigen, bei denen der Teig nicht saftig und halbwegs fluffig war, die Törtchen zu lange im Ofen gelassen haben. (Vertraut auf die kurze Backzeit!) Ich habe ein wenig Zimt durch Lebkuchengewürz ersetzt und wir haben die Törtchen mit Orangenmarmelade gegessen. Sie füllen den Magen ziemlich schnell, aber das war okay, weil wir nichts anderes dabeihatten ;).

31.08.2017 22:19
Antworten
lenchenschwarz

Habe die Törtchen für meine Tochter gebacken, weil sie so gerne Zimt mag und keine Nüsse drin sind, wie in vielen anderen Rezepten mit Zimt. Habe mich genau an die Backanweisung gehalten und sie sind gar nichts geworden. Vom Geschmack gut, aber super hart. Könnte meine Tochter nicht essen. Werde ich auf keinen Fall nochmal machen.

15.09.2015 11:07
Antworten
Schnin01

Sorry, aber bei uns (5 Pers.) sind sie leider gestern durchgefallen. Der erste Test direkt nach dem Backen es noch ganz ok. Aber nachdem sie komplett abgekühlt waren, waren sie noch fester als vorher, kein bißchen locker luftig, wie in der Beschreibung. Und man hatte auch einen leicht mehligen Nachgeschmack. Hatte sie genau nach Rezept gebacken. Naja, aber zum Glück ist es ja Geschmackssache & anderen schmecken sie ja. War einen Versuch wert. :o)

11.11.2011 22:43
Antworten
tisamsarah21

habe sie heute ausprobiert und als ich den ersten bissen nahm sah ich wie krpmmelig er war und erst wenn man nach paar mal kaute wurde er im mund fest. deshalb haben sie garnicht geschmeckt sorry aba das warn für mich keine fluffigen törtchen

06.09.2009 20:11
Antworten
killerassel

Hallo Jamie_Oxxx, vielen Dank für das Rezept! Ich hab die Menge in 6 Tortelettförmchen á 12cm Durchmesser gegeben und es war einfach nur ultralecker ;) Mein Teig war auch nicht flüssig und es hat alles wunderbar geklappt! Liebe Grüße, Tanja

28.09.2008 11:56
Antworten
cinnamoncloud

Jemand der Zimt liebt wird für dieses Rezept sehr dankbar sein und der kleine Nebeneffekt, dass das Haus nach Zimt duftet ist gerade in der Weihnachtszeit einfach himmlisch. Der Teig ist im Übrigen nicht flüssig, wie jemand weiter oben erwähnt hat (oder ich habe etwas falsch gemacht). Danke für den tollen Zimtgenuss.

25.08.2008 10:19
Antworten
beller1

Hallo Jamie_Oxxx, habe gerade Dein tolles Rezept gelesen und ich freue mich, daß es auch OHNE Ei ist. Ich habe es mir in meiner Datenbank abgespeichert. Ich werde es am Wochenende ausprobieren und wie Metta in Muffingsformen füllen. Ich berichte dann wie es gelaufen ist und werde Dir dann Deine Sterne vergeben. Schönen Tag noch, beller1

17.07.2008 15:37
Antworten
Jamie_Oxxx

Ja das geht bestimmt auch in der Muffinform, aber der Teig ist recht flüssig. Aber das sollte ja im blech nicht das Problem sein.

14.07.2008 06:36
Antworten
Metta

Hört sich einfach und lecker an! Kann ich die auch in einer Muffinsform backen???? LGMetta

13.07.2008 20:52
Antworten