Antipasti mit Champignons


Rezept speichern  Speichern

Antipasti wie beim Italiener - muss über Nacht ziehen!

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (63 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.07.2008 119 kcal



Zutaten

für
500 g Champignons, braune
3 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), frisch
70 g Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt
4 EL Olivenöl
4 cl Rotwein, trocken
2 EL Balsamico, dunkel
½ Bund Petersilie, glatt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
119
Eiweiß
6,23 g
Fett
7,50 g
Kohlenhydr.
5,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Die Champignons putzen und vierteln. Die Knoblauchzehen pellen und in dünne Scheiben hobeln, das geht am besten mit einem Trüffel- oder Parmesanhobel. Die frische Chilischote (mit Einmalhandschuhen) längs mit einem scharfen Messer aufritzen und die weißen Kerne entfernen, dann die Schote in feine Ringe schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie in feine Streifen schneiden.

In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Champignons, den Knoblauch und die feinen Ringe der Chilischote unter Rühren ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Dann die getrockneten Tomaten dazu geben und kurz mitbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und Rotwein und Balsamico unter die Champignons rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles in eine Schüssel füllen, die Petersilie untermischen und mit Folie oder Deckel abdecken.

Die Antipasti mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen. Sehr lecker schmeckt dazu frisches Ciabatta.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LissyBack

Hallo, Vielen Dank für das köstliche Rezept. Ich habe bei der Hälfte des Rezeptes versehentlich 70g Tomaten genommen. Schmeckt so fruchtiger. Ausserdem habe ich die weißen Champignons verwendet. Gibt's zum Grillen. LG, LissyBack

08.05.2021 15:39
Antworten
Bockelmänner

Absolutes Highlight! Wir haben schon viel ausprobiert, aber diese Champions sind die Besten! Vielen Dank für das Rezept.

31.03.2021 21:48
Antworten
Katuescha77

Habe die Pilze am Wochenende für meinen Besuch gemacht. Habe mich genau an das Rezept gehalten. Was soll ich sagen..... Es ist einfach nur mega lecker😋!!!Nächstes mal mache ich auf Vorrat doppelte Menge, da es im Kühlschrank längere Zeit haltbar ist. Vilen Dank für das tolle Rezept! 👍

18.03.2021 20:33
Antworten
Wölfi

Ich habe dieses Rezept vor ein paar Jahren mal ausprobiert, es für gut befunden, und in meiner Rezeptsammlung gespeichert. Habe es gerade mal wieder gemacht, und es drängt sich die Frage auf, warum ich es so lange nicht gemacht habe. Absolute Geschmacksexplosion!

02.03.2021 21:58
Antworten
Dagmar456

Hallo, dies ist ein so geniales Rezept. Habe es heute ausprobiert - super! Einzige Abwandlungen: Ich habe noch etwas frischen gewürfelten Fenchel mit angebraten, Den Rotwein habe ich mit Portwein ersetzt und statt Petersilie Basilikum verwendet. Vielen Dank für die tolle Rezeptidee - Bild folgt. LG Dagmar

10.11.2019 13:30
Antworten
flyinggirl

Hallo Brathexe, danke für das superleckere Rezept, habs genau nach Anleitung gemacht, einfach genial! LG Vanessa

12.05.2009 08:27
Antworten
angel281167

Ein super tolles Rezept, werde ich auf jeden Fall öfter machen! Meine Familie war total begeistert. Allerdings habe ich die Chilischote weg gelassen, hat aber trotzdem super lecker geschmeckt!

23.02.2009 11:19
Antworten
Vornweg

ein tolles Rezept und dazu sehr einfach! Es ist schön würzig durch die getrockneten Tomaten! Bin begeistert!

02.02.2009 13:05
Antworten
anchoka

Hallo, vielen Dank, super Rezept! LG Anchoka

22.08.2008 13:57
Antworten
rezeptfee2

Hallo, das Rezept ist echt klasse. Statt der Chillischote hab ich etwas Sambal Olek genommen. Meine Familie und meine Gäste waren am Wochenende begeistert. Lecker.................. LG von Rita

04.08.2008 18:17
Antworten