Apfelkuchen mit Quarkfüllung


Rezept speichern  Speichern

fettarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 11.07.2008



Zutaten

für
200 g Mehl (auch Vollkornmehl oder gemischt)
100 g Zucker
4 Ei(er), getrennte
100 ml Joghurt (0,1% Fett)
75 g Margarine, fettreduzierte
2 TL Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
250 g Magerquark
50 g Zucker für die Füllung
1 TL Backpulver für die Füllung
½ Pck. Puddingpulver (Vanille)
4 m.-große Äpfel
3 TL Zimt
3 EL Mandel(n), gemahlene
Margarine für die Form
Grieß für die Form
etwas Zitronensaft zum Beträufeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für Belag die Äpfel schälen, putzen und in Schnitze schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Die 4 Eiweiße zu Eischnee schlagen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen (bei anderen Herden habe ich keine Erfahrung).

Für den Teig die Margarine schaumig rühren. Nacheinander Joghurt, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und 4 Eigelbe unterrühren. Das Mehl mit 2 TL Backpulver vermischen und nach und nach unter weiterem Rühren einrieseln lassen. Zur Seite stellen. Die Hälfte des Eischnees unterheben kurz bevor der Teig in die Form gefüllt wird.

Für die Quarkfüllung den Magerquark mit 50 g Zucker, 1 TL Backpulver und dem Puddingpulver vermischen (nach Wunsch kann auch noch 1/4 Flasche von einem beliebigen Backaroma z. B. Zitrone, Vanille o.ä. beigefügt werden). Die andere Hälfte des Eischnees zugeben und unterheben.

Eine 26er Springform mit Margarine ausfetten und mit etwa 2 EL Grieß ausstreuen, damit der Kuchen problemlos nach dem Abkühlen herausgenommen werden kann.
Zunächst eine Hälfte des Teiges einfüllen. Darauf die Quarkmasse verteilen und darüber die zweite Hälfte des Teiges verteilen. Die Apfelschnitze werden zu oberst in den Kuchen gesteckt (so dass noch etwa die Hälfte herausschaut, Abstand zueinander etwa 1 cm). Darüber werden 1 Pck. Vanillezucker, Zimt und gemahlene Mandeln verteilt.

Im heißen Backofen ca. 45 Min. backen (Stäbchenprobe machen!).

Tipp: Kuchen sollte auskühlen, er schmeckt aber auch warm vorzüglich.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

2020Mama2021

Der Kuchen ist gerade im Backofen. Ich bin gespannt, wie er am Ende meinem Mann schmecken wird ❤️

07.01.2021 13:54
Antworten
2020Mama2021

Mein Mann war begeistert 😍! Danke für dieses tolle Rezept. Der Kuchen wird definitiv jetzt öfters gebacken.

09.01.2021 20:26
Antworten
Jünter65

Habe den Kuchen heute gebacken. Gelingt und schmeckt suuuuper! Sehr saftig und locker. Habe statt gemahlene Nüsse, gehobelte Mandelblättchen, ca. 100 g, drüber gestreut...anbei Foto. Danke für das tolle Rezept. lg. Ulrike

02.02.2018 18:54
Antworten
Dinah-Frida

Habe den Kuchen gestern gebacken. Er ist wirklich sehr gut geworden. **** dafür von mir. Habe jedoch 500 g. Quark benutzt und das ganze Päckchen Vanillepudding verwendet. So hatte ich keine Reste und eine etwas dickere Quarkschicht, mmmh lecker. Der Kuchen brauchte bei mir jedoch 10 min länger im Backofen. Wird wieder gebacken... Danke für's Rezept. Bild folgt! Gruß Dinah-Frida

02.10.2014 19:12
Antworten
Happiness

Hallo ein sehr sehr leckerer Kuchen! Ich habe ihn mit Boskop-Äpfeln und Haselnüssen gemacht und in die Füllung noch etwas Zitronenabrieb gegeben. Die Quarkmasse kam bei mir unterhalb der Äpfel, nicht zwischen den Teig, da dieser sehr fest war (musste auch noch etwas Milch zugeben). Geschmeckt hat der Kuchen ganz ganz toll, gerne wieder:-) Liebe Grüsse Evi

26.11.2013 12:17
Antworten
Rosy7

Der Kuchen ist so toll... volle Punktzahl. Geht schnell und ist einmal etwas Anderes. Habe ihn 2x in einer Woche backen müssen. Das sagt schon alles aus.

08.03.2011 22:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ganz wunderbares Rezept, herrlich lecker! Zugegebenermaßen nicht ganz unkompliziert in der Herstellung... aber es lohnt sich ;) Alle waren begeistert. Mangels gemahlener Mandeln zierte meinen Kuchen gemahlener Mohn mit Vanillezucker. Passte auch sehr schön. Vielen Dank!! *****

01.12.2010 14:25
Antworten
pia_car

ich habe den kuchen am wochenende gebacken, um geschenkte bio-äpfel (gartenäpfel) zu verwerten. heraus kam der wohl beste apfelkuchen, den ich je gegessen habe! fruchtig, saftig und super passt der zimt dazu! mein freund und ich waren hin und weg. es stimmt, warm aus dem ofen schmeckt er am allerbesten!!! bloß ausprobieren das rezept!

10.11.2008 10:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, der Kuchen ist echt sehr lecker - er hat bei mir genau 45min gebraucht. Du hast übrigens recht - ich musste sofort ein kleines Stückchen noch warm probieren und es schmeckte wunderbar! Vielen Dank für das Rezept! LG Pala

24.09.2008 20:06
Antworten
Kati1989

Hallo! Ich habe diesen Kuchen in einer 24er-Form nachgebacken - dadurch wurde er etwas höher und brauchte so auch ein bisschen länger im Ofen. Uns hat er auf jeden Fall superlecker geschmeckt, sehr saftig und locker! Vielen Dank für das schöne Rezept, Kati.

23.09.2008 21:46
Antworten