Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Fingerfood
Snack
Frittieren

Rezept speichern  Speichern

Blumenkohl im Bierteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 30.04.2001



Zutaten

für
1 Blumenkohl
100 g Mehl
30 g Hartkäse
½ TL Curry
1 Eigelb
2 Eiweiß
1 EL Butter
175 ml Bier
1 Prise(n) Salz
Fett zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Blumenkohl putzen, in gleichmäßige Röschen teilen und waschen. In kochendem Salzwasser kurz blanchieren, mit der Schaumkelle heraus nehmen, gut abtropfen lassen.

Mehl, Käse, Curry und 1 Prise Salz mischen. Eigelb, Butter (flüssig) und Bier unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig ziehen.

Ausbackfett in einer Friteuse auf 180 Grad erhitzen. Die Blumenkohlröschen nacheinander in den Teig tauchen und anschließend im heißen Fett goldbraun ausbacken. Gemüsestücke mit der Schaumkelle aus dem Fett heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Auf Wunsch mit verschiedenen Soßen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Magnolie12345

Das ist doch wohl ein schlechter Scherz. So etwas als Bierteig zu bezeichnen ist eine Frechheit. Ich habe erstmal 75% der Masse abgesondert, um auch einem Betonkloss eine verwertbare, dickflüssige Masse hinzubekommen, die überhaupt geeignet war, als Backteig zu dienen. Ich hätte auch selbst drauf kommen können. 100 Gramm Mehl und 175 ml Flüssigkeit. Peinlich

12.01.2020 20:45
Antworten
Dzeni

Schmeckt man das Bier raus? L.G

20.09.2018 00:13
Antworten
smiley68

War etwas faul. ..Eiweiß nicht geschlagen und Käse hatte ich nicht. ...trotzdem megalecker. ..

22.11.2017 18:44
Antworten
mausi-für-5

Hallo, Danke für das Rezept. Geschmacklich war es sehr gut, bei uns gab es einen Kräuterdip dazu. Wenn man Kalorien zählen muss, ist diese Rezept wegen dem vielen Öl (beim Frittieren unvermeidlich) nur bedingt geeignet. LG mausi

25.10.2015 16:41
Antworten
mausi-für-5

Foto ist hochgeladen!

25.10.2015 16:42
Antworten
eva70n

Das ist super lecker!! Haben wir beim Fondue gemacht, ist super angekommen. Gruß Eva

28.01.2004 11:20
Antworten
claudia.S1972

@ Mesicek §;-))) ___________________ Geht das auch in der Pfanne? Hab keine Friteuse.... CLaudia

09.01.2004 23:25
Antworten
tenrag

hallöchen, acht jahre später... im Topf gehts. In der Pfanne würde ich es nicht machen.. grüße

15.05.2012 14:19
Antworten
Cohal

Da läuft einem ja beim durchlesen schon das Wasser im Munde zusammen.

17.07.2002 21:56
Antworten
Elli K.

Mmmh, lecker. Dazu eine Knoblauchsoße oder Kräutersoße. LG Elli K.

08.02.2002 17:40
Antworten