Grünkohl-Moussaka


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (180 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 10.07.2008 845 kcal



Zutaten

für
300 g Grünkohl, TK
Salz und Pfeffer
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl
500 g Hackfleisch, gemischtes
2 EL Tomatenmark
2 EL Butter
2 EL Mehl
¼ Liter Milch
¼ Liter Gemüsebrühe
2 Eigelb
500 g Kartoffel(n)
200 g Käse, geriebener (z. B. Gouda)
Paprikapulver
Muskat
Oregano

Nährwerte pro Portion

kcal
845
Eiweiß
43,75 g
Fett
62,67 g
Kohlenhydr.
26,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Den Grünkohl auftauen lassen und gut ausdrücken. Die geschälten Kartoffeln kochen, jedoch nicht ganz gar werden lassen.

Die Zwiebel würfeln und in Olivenöl glasig werden lassen. Das Hackfleisch hinzufügen und kräftig anbraten. Mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat und Oregano würzig abschmecken. 10 Minuten braten.

Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl darin hell anschwitzen. Mit Milch und Brühe aufgießen und unter Rühren kräftig durchkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Feuer nehmen und das Eigelb unterziehen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Eine Lage in eine gefettete Auflaufform legen. Hack, Grünkohl und die Hälfte der Béchamelsauce darauf schichten, dann noch jeweils den Rest von Kartoffeln, Hack und Grünkohl, die oberste Lage sollte Grünkohl sein.

Die Hälfte vom Käse in die restliche Soße rühren und damit den Auflauf überziehen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.

40 - 45 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rolie

Habe dein Rezept ausprobiert. Soweit gut, nur füruns zu wenig Kartoffeln.

15.01.2022 07:54
Antworten
Drea

Das Rezept ist tatsächlich schon sehr lange hier bei Chefkoch drin. Ich freue mich immer wieder über eure positiven Bewertungen. Schön dass es euch so gut schmeckt.

26.11.2021 10:08
Antworten
gloriavandyke

Sehr lecker. Funktioniert auch mit soyaschnetzeln. Dann stärker würzen. Unbedingt mit Knoblauch und viel Oregano, ordentlich Gemüsebrühe und mehr tomatenmark... danke für das Rezept!

25.11.2021 21:35
Antworten
anitika

Hallo, ich weiß, dieses Rezept ist schon ewig hier drin. Ich möchte es gerne machen. Kann mir jemand sagen ob es mit Umluft oder OberUnterhitze gemacht wird? Viele Grüße an alle CK's.

11.10.2021 07:44
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo anitika Wenn nichts anderes dasteht ist Ober/Unterhitze gemeint. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

11.10.2021 07:54
Antworten
teona

mein Man hast jeder Art von Kohl kann man was anderes nehmen, sonst finde ich das Rezept Prima

08.02.2011 10:37
Antworten
hipetuk

Moin, super aecht lekker! Ich lasse das Tomatenmark weg und verschiebe die Grünkohl- und Kartoffelanteile zu 500 g Grünkohl bei 300 g Kartoffeln. Ich bekomme sonst immer zu wenig Grünkohl.

08.02.2011 09:49
Antworten
petrasart

Hallöchen! Bin ganz neu bei chefkoch.de und gestern fiel mir direkt dieses Rezept ins Auge, weil alles, was darin ist, wird von meiner Familie gemocht (zumindest einzeln *ggg*). Und heute habe ich es auch sofort ausprobiert....ausser, dass ich ein wenig zu sparsam mit dem Salz war, und ich kein Oregano und Muskat im Hause hatte, war es SUPERLECKER und wird sicher öfter auf unserer Speisekarte stehen!!! Danke fürs Einstellen!! Liebe Grüße, Petra

07.02.2011 14:52
Antworten
farinchen64

hallo, uch meine bessere hälfte war ganz begeistert von deinem rezept.ich selber bin nicht so der grünkohlfan. danke für dein rezept und liebe grüße britta

06.02.2011 15:10
Antworten
dariosmama

Liebe Dea, es ist eine Sünde, das dein Rezept noch nicht bewertet wurde. Ich muss wirklich zugeben, ich war arg skeptisch, aber ich wollte unbedingt den Rest Grünkohl aus meinem TK haben. Auch danke für den Tipp, wirklich kräftig zu würzen, zuerst dachte ich die Bechamel sei etwas zu salzig geworden, aber das war gerade richtig, sonst wärs wohl zu fad geworden. Dieser Auflauf, war ein Gedicht, mein Mann ist begeistert. Wird unter Lieblingsrezepte gespeichert. Liebste Grüße dariosmama und dariospapa

05.02.2011 16:41
Antworten