Crêpes Suzette

Crêpes Suzette

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.07.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
350 ml Milch
3 Ei(er)
1 EL Zucker
2 EL Butter
100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Prise(n) Salz

Für die Sauce:

1 Orange(n)
15 Würfelzucker
200 ml Orangensaft
8 cl Triple Sec
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für die Crêpes die Eier aufschlagen und mit dem Zucker gut verschlagen, das Mehl und die Milch abwechselnd in kleinen Mengen unterschlagen, mit einer Prise Salz abrunden. Die Butter schmelzen und unter den Teig rühren. Etwa 30 min. ruhen lassen, dann das Mineralwasser unterrühren.

Eine flache, beschichtete Pfanne heiß werden lassen (Zischprobe) und eine kleine Kelle Teig darin verlaufen lassen, dass der Boden gerade so bedeckt ist. Wenden und auf beiden Seiten goldbraun ausbacken. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Nacheinander die Crêpes ausbacken, bis der Teig aufgebraucht ist.

Für die Soße die Orangenschale mit dem Würfelzucker abreiben, Butter in einem Topf erhitzen und den Orangenzucker darin schmelzen lassen. Mit Orangensaft ablöschen und dann einkochen lassen, bis die Soße sirupartig ist. Jetzt den Triple Sec dazugeben und nochmal aufkochen. Vom Herd nehmen.

Die fertigen Crêpes in der Soße wenden und gefaltet auf angewärmten Tellern anrichten. Wer möchte, erwärmt noch zusätzlich etwas Orangenlikör, träufelt ihn esslöffelweise über die Crêpes und flambiert sie bei Tisch.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AndreasK

ich reibe die Orangenschale einfach mit der Reibe ab und seihe die Sauce durch ein feines Sieb, bevor es zu sirupartig ist, halte die Crepes und Teller gleich im leicht warmen Backofen warm. Den Orangenlikör am besten mit Primasprit ein wegig aufpeppen, dann brennt es länger und gibt mehr Caramelaromen. Original wäre wohl Cognac, aber eine gute Flasche 60%igen krigst Du nicht im Supermarkt und kostet... Die heute leider üblichen 40%igen Spirituosen brennen leider auch nach Erwärmen nur unzureichend.

10.04.2015 19:47
Antworten
hochl

Die Crepes waren super und lassen sich gut backen, da der Teig recht fluessig ist.

02.12.2009 10:28
Antworten