Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schlagobers - Marzipan - Marmor - Gugelhupf

locker, flaumig und leicht, da ohne Butter gemacht - ein leckerer Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 89 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.07.2008 3713 kcal



Zutaten

für
250 ml Schlagsahne, (Obers)
5 Ei(er), Größe L
200 g Zucker
1 EL Vanillezucker, (ich nehme selbstgemachten Vanillezucker mit Vanillemark)
1 Prise(n) Salz
80 g Marzipan
80 ml Milch
5 EL Amaretto, guten
250 g Mehl
2 TL Backpulver, (Weinsteinbackpulver)
30 g Kakaopulver, ungesüßt
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3713
Eiweiß
85,43 g
Fett
140,67 g
Kohlenhydr.
493,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Backrohr auf 170 Grad Heißluft vorheizen – Backform mit Butter einfetten und evtl. mit Mehl ausmehlen.

Marzipan und Milch mit dem Stabmixer zu einer cremigen Masse mixen. (Evtl. noch ein klein wenig Milch hinzufügen, wenn die Masse zu dick ist). Schlagobers/Schlagsahne aufschlagen bis es gerade fest ist (nicht ganz steif schlagen).

Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und 2 ganze Eier gut schaumig rühren, nach und nach die 3 Eigelb unterrühren. Amaretto und das cremig gemixte Marzipan dazugeben.

In diese Masse dann das geschlagene Obers unterziehen, dann den steif geschlagenen Eischnee von 3 Eiweiß und das mit Backpulver vermischte und gesiebte Mehl mit dem Kochlöffel locker untermengen.

In 1/3 der Masse den Kakao einsieben und untermischen.
Dann den hellen Teig in die Backform füllen und den dunklen Teig darüber geben, mit einer Gabel spiralfömig ein Muster ziehen.

Den Gugelhupf bei 170 Grad Heißluft ca. 50 Minuten backen.

Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zebi1991

Ich hatte kein Marzipan, hab deswegen eine Tafel Erdbeerschokolade in der Milch geschmolzen und auskühlen lassen - geht auch. Außerdem Habicht alle 5 Eier getrennt und aufgeschlagen. Amaretto wurde durch Rum ersetzt und ein paar gemahlene Nüsse habe ich auch hinzugefügt. Ergebnis: guter Marmorkuchen. Danke für das Rezept ohne Butter, dafür mit Schlagobers!

05.04.2020 08:51
Antworten
FroNatur

Hallo Christine, der Kuchen kam bei meinen Kollegen sehr gut an. Ich habe ihn mit Vollmilch- und weißer Schokoladenglasur überzogen. Ich könnte mir auch gut Nougatlikör vorstellen. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

01.10.2018 21:39
Antworten
Spirale

Hallo, der Kuchen hat uns sehr gut geschmeckt, mit dem Marzipan auch mal was ganz anderes, davon könnte sogar noch etwas mehr rein. Der Kuchen hatte auch eine ganz tolle, fluffige Konsistenz. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

12.04.2018 01:15
Antworten
trekneb

Hallo Christine_R, habe gestern Deinen leckeren Kuchen nachgebacken und er hat uns sehr gut geschmeckt. Mit Zucker bin ich immer etwas sparsam, deshalb kam auch nur 150 g rein. Der Kuchen ist für uns, immer noch süß genung. Ein superfeiner Kuchen, mit einer tollen Note, durch den Marzipan und den Amaretto. Und dann auch noch ohne Butter, ganz toll. Bild kommt! LG Inge

11.03.2017 09:51
Antworten
Christine_R

Hallo, die Sahne soll bei diesem Rezept schon geschlagen werden, da der Kuchen ansonsten eine "gummiartige" Konsistenz bekommen kann, wenn man 250 ml Sahne flüssig bzw. ungeschlagen verwendet. Ich habe den Kuchen natürlich noch nie mit flüssiger (ungeschlagener) Sahen gemacht und lasse mich auch gerne eines Besseren belehren... LG Christine

07.02.2017 12:09
Antworten
mima53

Hallo Christine ich habe diesen feinen Gugelhupf gebacken und der schmeckt köstlich - ich habe das Rezept insoferne umgewandelt, als ich nur 1/3 helle Masse gelassen habe - unsere Kinder lieben halt Schokokuchen am liebsten und so haben sie nun einen ganz tollen Kuchen mit viel Schokogeschmack - deshalb sieht mein Kuchen auch viel dunkler aus- habe das Bild schon hochgeladen liebe Grüße Mima

20.08.2008 21:27
Antworten
Gundiraffe

Könnte man die Sahne auch durch RamaCremefine ersetzen? Werde den Kuchen auf jeden Fall mal ausprobieren. Ich habe es mal ausgerechnet fer ganze Kuchen hat ca. 3150 kcal Ein Stück wenn er durch 16 geteilt wird hat dann ca. 200kcal (läßt sich mit dem Gewisssen vereinbaren denk ich)

31.07.2008 15:29
Antworten
Christine_R

Hallo, Ich denke schon, daß du auch RamaCremefine nehmen kannst - aber geschmacklich ist es sicher nicht zu vergleichen mit Bio-Sahne, welche ich immer verwende. Ich würde zumindest halb Sahne und halb Cremefine nehmen, wenn es schon sein muß. Liebe Grüße Christine

31.07.2008 18:56
Antworten
kaeferle249

Gestern gebacken - heute alles ratzfatz weg Großes Lob für das Rezept, das keinen Butter benötigt.

24.07.2008 15:42
Antworten
Christine_R

Hallo kaeferle, es freut mich, daß dir der Kuchen so gut gelungen ist und offensichtlich schmeckt. DANKE dir für die gute Bewertung und fürs Nachbacken. Liebe Grüße Christine

24.07.2008 16:19
Antworten