INFORM-Empfehlung
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Reis aus 1001 Nacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 101 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.07.2008 652 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n), grob gehackt
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
2 EL Öl
½ TL Kreuzkümmel, (Cumin)
½ TL Zimt
½ TL Ingwer
2 Chilischote(n), rote, zerkleinert
½ Tasse Gemüsebrühe
200 g Tofu
240 g Tomate(n), stückige (Dose oder frisch)
1 kl. Dose/n Kichererbsen, (240g)
½ TL Salz
1 EL Petersilie, gehackt
125 g Reis

Nährwerte pro Portion

kcal
652
Eiweiß
32,02 g
Fett
17,68 g
Kohlenhydr.
88,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Reis nach Packungsanweisung kochen.

Tofu in kleine Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne in 1 El Öl goldgelb anbraten, danach aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Zwiebel und Knoblauch in die Pfanne geben und mit dem zweiten EL Öl goldgelb braten.
Alle Gewürze, die Kichererbsen und die Tomaten dazugeben, alles etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen. Herd abstellen, gebratene Tofuwürfel darunter rühren, mit Petersilie bestreuen.

Auf dem Reis anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Edelgold

muss jetzt auch Mal meinen Senf dazu geben 😁 liebe dieses Gericht und mache es oft, Mal mit reis, Couscous oder mit fladenbrot. allerdings nehme ich nur 75g Tofu (finde das reicht) und braten den auch nicht an, die zwiebeln brate ich nur mit 1Tl Öl. ansonsten alles original freue mich schon wenn es gleich fertig ist

20.08.2019 13:53
Antworten
Goligator

Sehr lecker! Ich habe den Tofu durch Falafelbällchen ersetzt ...

07.04.2019 18:32
Antworten
Sorex13

Wirklich sehr lecker!!! Ich dachte erst,das es zu flüssig wird. Aber perfekt.Habe dazu statt Tofu kleine ca.3 cm angebratene Rinderhackbällchen ( gewürzt mit Kurkuma, Koriander,Salz , Cayennepfeffer und frischer Petersilie)gemacht. War nicht das letzte Mal....gibt es wieder....schnell gemacht,schnell verputzt...Danke!!

21.03.2019 19:01
Antworten
aleescha

Sehr lecker! Lasse den Tofu aber immer weg und nehme bei Bedarf Fetakäse o. Ä., der erst ganz zum Schluss in den Topf kommt, nur zum warm werden

12.01.2019 17:07
Antworten
Junebug21

der lecker! ich habe noch grüne Paprika mit rein, weil die weg musste und das hat super gepasst. Danke für das tolle Rezept!

30.11.2018 06:27
Antworten
versatil

Hallo, ich bin KEIN erklärter Vegetarier, kann aber problemlos 3-4 mal in der Woche auf Fleisch verzichten und habe daher heute Dein Gericht gekocht - und es schmeckte mir sehr gut. Da ich keine frische Chili im Haus hatte, habe ich eine ganze Piri piri Schote genommen, die auch genug bums ans`s Essen brachte. Da ich mit Tofu nicht so recht vertraut bin, werde ich beim nächsten mal eine andere Sorte verwenden, denn die von heute, war schon seeehr weich, aber lecker. LG, Jürgen

02.10.2009 17:06
Antworten
katrinchen70

Hallo, Brilla, ich habe das Rezept gestern ausprobiert. Geht super fix und schmeckt lecker. Allerdings habe ich deutlich kräftiger gewürzt - aber das ist ja Geschmackssache. Liebe Grüße Katrin

19.07.2009 07:25
Antworten
Steve033

Schmeckt echt lecker! Ich hab nur noch einen EL Zucker dazugegeben, dass rundet das Ganze recht gut ab!

05.04.2009 21:20
Antworten
sbahe

Hallo Brilla! zuerst fand ich die Zusammenstellung ungewöhnlich, aber sie hat mich total überzeugt!!! Das Gericht ist oberlecker und, was total perfekt ist, quasi aus dem Vorrat zu machen! Super! LG Coco

18.11.2008 19:17
Antworten
Feld

hab das rezept letzting ausprobiert und hab überlegt, was ich anstatt tofu nehmen könnt. und zum einen weil er grad im haus war, zum anderen weil mir die konsistenz ähnlich erschien hab ichs dann mit leberkäs probiert..man möchts nicht glauben, aber es schmeckt...hätt nicht gedacht, dass der leberkas nicht vorschmeckt, wenn er so fein gewürzt is...kanns auf jeden fall weiterempfehlen als variante mit fleisch...oder besser fleischerzeugnis...

17.10.2008 22:07
Antworten