cross-cooking
einfach
Eintopf
Frucht
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Rind
Schwein
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Curry - Hackfleisch - Topf

One - Pot - Wonder

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 09.07.2008



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, halb und halb (oder Rind)
2 EL Öl, neutrales
2 EL, gestr. Currypulver, mildes
1 kg Kartoffel(n), fest kochende
1 Dose Cocktailfrüchte, gemischte
1 kl. Dose/n Mandarine(n)
1 TL Salz
etwas Pfeffer
3 EL Cashewnüsse, geröstete

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einem großen Topf in heißem Öl krümelig anbraten. Die Hitze dann herunterdrehen. Die rohen, geschälten und in 1,5 cm gewürfelten Kartoffeln hinzugeben. Currypulver darüber stäuben und ganz kurz mitschwenken. Mit dem Fruchtcocktail samt Saft ablöschen und bei kleiner Hitze mit Deckel ca. 15 Min. köcheln lassen, zwischendurch umrühren. Sobald die Kartoffeln gerade durch sind, den Herd ausstellen. Die abgetropften Mandarinen oben draufgeben und nicht mehr rühren, damit sie nicht zerfallen. Dann mit aufgelegtem Deckel noch 5 weitere Minuten ziehen lassen. Mit Cashewnüssen bestreut servieren.

Schmeckt aber auch ohne Nüsse und aufgewärmt noch besser!

Tipps: Wer es verträgt, nimmt scharfes Madras-Currypulver. Mit vorwiegend fest kochenden Kartoffeln wird das Gericht sämiger.
Man kann auch frisches Obst nach Belieben zugeben oder aber auch ganze Hähnchenfilets statt Hackfleisch (dann aber separat) braten. Dann hat man keinen Eintopf, sondern ein feineres Essen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bissfest

Freut mich sehr wenns geschmeckt hat! Und noch mehr freue ich mich über mein erstes (!) Rezeptfoto und Kommentar nach 6 Jahren - VIELEN DANK! Wir verzichten auf die Cashews aus Allergiegründen... Liebe Grüße vom BissFest

06.05.2016 16:39
Antworten
backstube86

hab ich doch glatt die cashewnüsse auf der anrichte liegen gelassen... Aber das Gericht war oberlecker. Und so schnell zubereitet. gibt's bestimmt wieder.

02.05.2016 16:37
Antworten
bissfest

Hallo liebe CKe, "Cocktailfrüchte" ist vielleicht etwas irreführend - ich meine so einen Obstcocktail aus der Dose, sprich Obstsalat. Am besten nimmt man die asiatische Variante mit Mango, Guave usw, aber der "deutsche" mit Pfirsichen, Ananas und Cocktailkirsche geht auch gut! LG BissFest

18.04.2009 11:37
Antworten