Blutwurst-'Pralinen' mit Paprika-Sauerkraut-Salat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 09.07.2008



Zutaten

für
750 g Blutwurst
1 Zwiebel(n)
½ Liter Rinderbrühe
¼ Liter süße Sahne (Obers)
125 ml saure Sahne
2 Blatt Gelatine
1 Lorbeerblatt
500 g Sauerkraut
3 Paprikaschote(n), bunt
3 cl Rapsöl
2 cl Apfelessig
Majoran
Thymian
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Die Blutwurst in Scheiben schneiden, mit der gehackten Zwiebel anschwitzen. Lorbeerblatt, Majoran und Thymian dazu geben. Mit der Rindssuppe aufgießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weich kochen, mixen und durch ein Sieb passieren.

Obers steif schlagen, unter die Hälfte der lauwarmen Masse heben und dies in eine flache Form gießen, stocken lassen, danach in Würfel schneiden.

Die andere Hälfte der Blutwurstmasse nicht ganz auskühlen lassen, da hinein werden die Würfel wie Pralinen getunkt.

Sauerrahm kurz erwärmen, die aufgelöste Gelatine einrühren, den Rahm in eine Spritztülle füllen und damit die Pralinen verzieren.

Für den Salat, Paprika in kleine Würfel schneiden, Sauerkraut ebenfalls klein schneiden. Sauerkraut und Paprikawürfel mischen und mit Rapsöl und Apfelessig marinieren.

Den Salat in die Mitte der Teller platzieren und mit den Pralinen umlegen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dorry

Hallo, die Pralinen muessen ja kalt sein, oder? Kann ich die auch schon am Vortag zubereiten? Das Rezept klingt super lecker, kommt in mein naechstes Menue fuer Gaeste. Gruss Dorry

06.12.2021 05:45
Antworten
allinge

Hallo, ich habe deine Blutwurstpralinen als Amuse bouche für mein Geburtstagsmenue gemacht, allerdings in einer Variation von Himmel und Ähd. Meine Gäste waren von der Praline mehr als begeistert. Ich werde ein Bild hochladen um zu zeigen wie Vielfältig sie sein kann. Danke für das wunderbare Rezept Gruß allinge

27.12.2013 15:05
Antworten