Kompott aus Nektarinen und Cranberries


Rezept speichern  Speichern

fruchtiges Dessert oder für Zwischendurch

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.07.2008 192 kcal



Zutaten

für
2 Nektarine(n)
30 g Cranberries, getrocknete
1 EL Zucker, oder entsprechende Menge Süßstoff
1 EL Zitronensaft
1 EL Sirup, Cranberry-
½ EL Butter oder Margarine für die Pfanne

Nährwerte pro Portion

kcal
192
Eiweiß
1,37 g
Fett
5,46 g
Kohlenhydr.
33,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nektarinen waschen, halbieren, entsteinen und in kleine Schnitze (ca. 3mm breit) schneiden. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, die Nektarinen und Cranberries darin andünsten. Den Zucker, Zitronensaft und Sirup verrühren, beigeben und die Masse aufkochen. Dann Hitze reduzieren und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Das Kompott auskühlen lassen und servieren.
Schmeckt warm oder kalt.

Tipp:
Als Dessert mit einer Kugel Vanilleeis servieren und mit Cranberry-Sirup und Mandelblättern verzieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hexentanzmitkatz

Hallo 👋 habe das Rezept heute ausprobiert ! Von meiner lieben Nachbarin habe ich Nektarinen geschenkt bekommen (eigener Baum im Garten - was ein für Traum von Qualität, nicht zuvergleichen mit denen aus dem Supermarkt!) ich hatte allerdings keine getrocknete Cranberries, sondern eingemachte. Ansonsten nach Rezept. Wir haben es mit einer Kugel Stracciatella-Eis als Nachtisch gegessen. s** lecker, schlabber, schlabber 😋 Danke für das Rezept Liebe Grüße

01.09.2018 15:56
Antworten
patty89

Hallo ein tolles Kompott (leckere Kombi) Danke fürs Rezept LG Patty

07.09.2015 22:07
Antworten
ciperine

Hallo, ich habe das Kompott genauso zu einem Espressoeis (BräuerFamily) gemacht. Klasse Kombination. LG Ciperine

10.01.2014 09:14
Antworten
hoernchen1983

Kann man den Kompott mit dem Rezept auch einwecken? Lg Hoernchen

08.07.2013 17:31
Antworten
elanda

Danke eorann, das mit den gehackten Pistazien muss ich mir für nächstes Mal merken :D Glg elanda

26.07.2008 02:43
Antworten
eorann

Hallo, habe nun doch zu Nektarinen gegriffen, war gut! Sirup kam keiner mehr dran, dafür ein Schuss Sherry, und ich habe offen köcheln lassen, sprich, es war trockener (war mir lieber so). Zu Drüberstreuen gab's mit Vanillezucker karamellisierte gehackte Pistazien. Sehr angenehmes Dessert, auch meine Gäste fanden es sehr gut. Danke! lg, eorann

24.07.2008 14:52
Antworten
eorann

Hallo elanda, danke für die Antwort! Ich werd es ausprobieren. lg, eorann

21.07.2008 09:13
Antworten
elanda

Hallo eorann, Nein habe es nur mit Nektarinen gemacht :( Marillen sind Aprikosen, gell? Könnte mir schon vorstellen das es gut schmeckt, aber vielleicht musst du ein bisschen mehr Flüssigkeit nehmen, denn Nektarinen sind saftiger finde ich :D Glg elanda

21.07.2008 00:23
Antworten
eorann

Hallo, das klingt wie ein Dessert für mich :) Eine Frage habe ich zur Zubereitung: hast Du anstelle von Nektarinen auch einmal andere Früchte ausprobiert? Ich denke gerade an Marillen. Ich werde es dieser Tage einmal im Rahmen einer Gästebewirtung ausprobieren. lg, eorann

20.07.2008 13:38
Antworten