Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Europa
Vegetarisch
Beilage
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
Vegan
Snack
Frankreich
Dünsten
Paleo

Rezept speichern  Speichern

Ratatouille - Salat

sommerlich, leicht, als Grillbeilage oder einfach so zum Genießen

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 158 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.07.2008 169 kcal



Zutaten

für
4 Zwiebel(n), rot
2 Paprikaschote(n), gelb
2 Paprikaschote(n), rot
1 große Zucchini
2 Zehe/n Knoblauch
4 Zweig/e Rosmarin
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
6 Tomate(n)
4 Zweig/e Basilikum
3 EL Balsamico

Nährwerte pro Portion

kcal
169
Eiweiß
5,61 g
Fett
8,16 g
Kohlenhydr.
16,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln in Spalten schneiden. Paprika in breite Streifen schneiden. Zucchini in grobe Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken und Rosmarinnadeln abzupfen.

Zwiebeln, Paprika, Zucchini und Knoblauch mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und 2 EL Öl gut vermischen und auf ein Backblech geben. Das Gemüse bei 200°C ca. 20 min garen.
In der Zwischenzeit die Tomaten entkernen und achteln.
Nach den 20 min die Tomaten zum Gemüse geben und nochmal 5 min mitgaren lassen.

Das Gemüse in eine Schüssel geben. Basilikum klein schneiden und mit Salz, Pfeffer, Balsamico und restlichem Olivenöl über das noch warme Gemüse geben. Gut vermengen.

Der Salat kann lauwarm oder kalt gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ninife47

Ich habe noch Möhren, Champingions, mehr Knoblauch frischen Tymian und getrocknete Tomaten verwendet, nun könnte man also sagen, dass es eher ein Antipastisalat ist 😊. Als Toping gab es noch geröstete Sonnenblumenkerne dazu. Seeehr lecker. Also vielen Dank für das Rezept.

30.08.2019 21:29
Antworten
sigid1

habe den Salat heute vormittag gemacht, Garzeit auf 180 Grad Umluft, 12 Minuten (vor Tomaten) reduziert. Hat super geschmeckt, dazu gab es ein paar Scheibchen Parmaschinken :-))) Danke, dafür gibt es von mir 5 Sterne.

05.08.2019 18:06
Antworten
Benito911

mach noch gerne in öl eingelegte tomaten und frischen parmesan dazu

26.07.2018 18:20
Antworten
Sally2009

einfach köstlich. Auch zwei Tage später noch lecker. kommt auf jeden Fall in meine Sammlung.

05.06.2018 19:23
Antworten
Kitchenqueenforever

Ein schönes Rezept, schon echt lecker! Wir geben noch ein paar frische Kräuter daran, dann wird er auch meistens schon lauwarm verputzt...

30.12.2017 14:25
Antworten
curly64

Hallo! Das ist ein wirklich leckerer Salat. Die Zucchini habe ich entkernt, ansonsten alles so gemacht wie im Rezept beschrieben. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG curly

02.09.2009 20:25
Antworten
lukasmama

Ich mache diesen Salat inzwischen sehr oft mit immer wieder anderen Gemüsesorten... Immer ist er sehr, sehr gut! Wirklich gut passen auch Champignons in Hälften oder Viertel... oder Auberginen... Danke für dieses sehr schöne Rezept! Liebe Grüße lukasmama

28.07.2009 21:32
Antworten
Happiness

hallo, den Salat gabs gestern zu gegrillten Schweinesteaks und selbstgemachtem Fladenbrot. hat mir wunderbar gefallen, mal was anderes! Damit es nicht zu "matschig" wird, entkerne ich die Zucchini und Tomaten etwas, von den Tomaten verwende ich ca. 3 grosse Peretti-Tomaten (die länglichen) Ausserdem hatte ich Bundzwiebeln statt der roten reingemacht. lg, Evi

05.07.2009 08:34
Antworten
Kloster07

Hallo, ich habe den Salat am Wochenende ausprobiert und muss sagen, den gibt es öfter. Beim nächstenmal lasse ich wohl das Gemüse nicht so lang im Backofen, da es beim vermischen etwas matschig war. Trotzdem hat er allen sehr gut geschmeckt ! Danke, für dieses Rezept. Gruß Claudia

25.05.2009 08:40
Antworten
lala-la

Ich sehe es ähnlich: lasse das Gemüse 10-12 Minuten im Ofen und gebe dann die Tomaten für 5 weitere Minuten dazu. Außerdem mache ich noch 300 Gramm Champignons dazu (gleich am Anfang zum Gemüse). Schmeckt wirklich genial - sowohl warm als auch kalt, tolles Rezept!

16.06.2015 13:33
Antworten