Schwarzwälder Kirschtorte *für Anfänger*


Rezept speichern  Speichern

Der Klassiker für jeden Anfänger, ohne Alkohol

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.07.2008



Zutaten

für
1 Tortenboden

Für die Füllung:

12 EL Kirschsaft
1 Liter Sahne
1 Pck. Vanillezucker und evtl. etwas Zucker
1 Glas Kirsche(n)
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack, zum Kochen
1 Pck. Sahnesteif
Schokoladenraspel
12 Kirsche(n) (Belegkirschen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zunächst kaufe ich im Supermarkt einen dunklen fertigen Biskuitboden (den gibts meistens bei den Brot und Brötchen). Dieser ist schon optimalerweise in 3 Teile geschnitten.

Danach wird die Sahne geschlagen, mit Vanillezucker und normalem Zucker, falls es einem noch nicht süß genug ist. Nun wird das Sahnesteif hinzu gegeben und kräftig weiter gerührt, bis die Sahne steif ist.

Dann schütte ich die Kirschen in einen Topf und rühre in einem Glas mit Kirschsaft den Vanillepudding an. Diesen rühre ich dann unter die Kirschen und lasse alles aufkochen, bis eine etwas dickere Masse entsteht und die Kirschen nicht mehr ganz ihre ursprüngliche Form haben.

Wenn die Kirschen abgekühlt sind, schichte ich sie auf dem ersten Kuchenboden (mit Tortenring oder Springformrand umstellt) so dass alles schön bedeckt ist und bis der Topf leer ist.
Dann setzte ich den anderen Boden darauf und die geschlagene Sahne wird 3-5 cm dick aufgetragen. Nun kommt der Deckel auf die Torte, die ganze Torte umgebe ich jetzt reichlich mit der restlichen Sahne und versuche dies schön gleichmäßig und glatt zu machen (am besten kann ich das mit einem Messer).

Zuletzt verziere ich die Torte noch mit kleinen Sahnetupfern und lege die Belegkirschen (die es übrigens bei den Backzutaten gibt) auf jeden Sahnetupfer. In die Mitte streue ich reichlich Schokoraspeln.

Voila! Fertig ist meine Schwarzwälder Kirschtorte die sehr gut schmeckt und ganz einfach ist.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mina3112

Ich habe sie jetzt zum 2. mal gemacht, sie ist sehr lecker. Allerdings habe ich diesmal nur 600ml Sahnw genommen, weil letztes mal soviel übrig blieb. Hat vollkommen gereicht

15.09.2020 08:17
Antworten
STEFFI017

Huhu ich wollte nächste Woche den Kuchen backen und hab 2 fragen Habt ihr extra kirschsaft gekauft oder den von den Kirschen genommen? Habt ihr den Vanille Pudding ganz normal mit Milch gekocht oder nur mit den kirschsaft wenn ja wie ml kirschsaft habt ihr für den Pudding benutzt ? Lg

06.11.2019 11:04
Antworten
Hobbybäckerin2711

Fürs nächste Mal: Man nimmt den Saft aus dem Sauerkirschglas. Das Vanillepuddingpulver wird nur mit diesem Saft aufgekocht, OHNE Milch. Das steht aber auch alles in der Zubereitungsanleitung!

16.03.2020 09:27
Antworten
Backpulver111

EINFACH KLASSE! ich hatte die Torte genau so nachgebacken und meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt. Selbst für mich als 12 Jährige sehr einfach zu machen! Nur die Schoko raspeln habe ich irgendwie nicht an den Rand bekommen. Hat jemand einen Tipp dafür? dankööööö

05.07.2019 21:33
Antworten
Christina_liebt_backen

Ich habe die Torte heute gebacken und sie ist suuper angekommen ❤️ das nächste Mal würde ich glaube ich jedoch weniger Sahne nehmen, dafür etwas Mascarpone. Ich liebe diese Torte 🥰🍰

02.07.2019 22:25
Antworten
juschele

Super einfach und sehr lecker. Ich habe allerdings nur 600 g Sahne genommen (war genug) und etwas Kirschwasser in die Puddingmasse gegeben.

01.11.2011 12:44
Antworten
diamond86

Dies ist quasi eine Torte für Menschen, die schnell etwas herzaubern wollen und womöglich noch nie eine Torte gemacht haben! Tolles Rezept-vielen Dank! Bild lade ich hoch. Viele Grüße, diamond86

19.03.2011 23:39
Antworten
ela0

einfach nur klasse ich habe 2 * kirschen genommen habe ein bild hoch geladen danke

14.11.2010 14:28
Antworten
CBR-Lutzi

Hallo jazzman, musste bei der Zubereitung leider feststellen, dass ich kein Van-Pud-Pulver mehr hatte. Habe daher Schoko-Pudding verwendet. Hat aber auch super geschmeckt!! In einer Sache habe ich mich allerdings nicht an dein Rezept gehalten. Da wir gerne richtig viel Kirschen und weniger Guß mögen, habe ich 3 Gläser Kirschen gekauft, abtropfen lassen und die Kirschen auf dem Boden verteilt. Den abgekühlten Kirschsaft-Schoko-Pudding habe ich dann eßlöffelweise über den Kirschen verteilt bis alle schön bedeckt waren. Wirklich ein tolles Tortenanfängerrezept!! LG, Lutzi

23.03.2010 17:42
Antworten
Briel

Hallo nochmal! Heute gabs diese Torte, sie hat allen super geschmeckt, sogar den "Nicht-Schwarzwälder-Kirsch-Torten-Essern", da das Kirschwasser gefehlt hat. Meine Nichte hat sofort ihre Mutter gefragt, ob sie die nicht auch mal machen könne. Mein Bruder hat gefragt, ob ich es wirklich war, die die Torte gemacht hat, sie würde super gut schmecken, schön schokoladig. Habe zwar keine Belegkirschen gehabt, tat dem Geschmack aber keinen Abbruch. Habe die Seiten noch mit Krokantstücken verziert. Mach ich auf jeden Fall wieder, danke für das Rezept! LG, Briel

26.12.2008 20:11
Antworten