Kohlrouladen


Rezept speichern  Speichern

...perfekt, wie aus Omas Zeiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.07.2008 638 kcal



Zutaten

für
2 Brötchen, altbacken
1 Kopf Weißkohl
1 kg Hackfleisch, gemischt
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Ei(er)
½ Liter Sauce (Rahmsauce)
etwas Butter oder Margarine
n. B. Wasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
638
Eiweiß
40,22 g
Fett
41,56 g
Kohlenhydr.
26,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zunächst die grob zerkleinerten Brötchen in warmem Wasser einweichen. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Den Kohlkopf mit dem Strunk nach oben in das heiße Wasser legen und kurz angehen lassen. Wieder entnehmen und die äußeren Blätter abtrennen. Dieses öfter wiederholen, um genügend Blätter zu erhalten.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, die gut ausgepressten Brötchen, das Ei und die fein gehackte Zwiebel hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer mäßig kräftig abschmecken und gut durchkneten.

Nun zwei bis drei (je nach Größe) Blätter überlappend aufeinanderlegen und in die Mitte einen Klecks der Hackfleischmasse geben. Zusammenfalten und die Rouladen mit Garn, wie Päckchen zusammenbinden.

In einem Topf Butter erhitzen und die Rouladen nacheinander ordentlich dunkel anbraten. In der Soße auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde gar ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Kürzlich gab es bei uns auch diese leckeren Kohlrouladen. Ich habe zusammen mit den Kohlrouladen etwas Speck angebraten, abgelöscht wurde mit Gemüsebrühe. Die Sauce entstand aus der gut reduzierten Gemüsebrühe und Sahne, gewürzt wurde mit Salz, Pfeffer, Chili und scharfem Paprikapulver. Außerdem habe ich die Sauce mit etwas Speisestärke abgebunden.

12.10.2021 10:01
Antworten
trekneb

Hallo, habe heute die leckeren Kohlrouladen nachgekocht. Die Rahmsoße habe ich selbst gemacht, nach einem Rezept aus der DB. Ein Bild habe ich hochgeladen. LG Inge

12.09.2018 18:45
Antworten
laurenzius01

Weich die Brötchen mal in Milch auf da durch bleibt das Hackfleisch noch saftiger. (auch super bei Frikadellen)

29.09.2017 17:16
Antworten
dieterfreundt

Hallo Maestro1969, Dein Rezept habe ich nachgekocht weil meine Frau keinen Kümmel und keinen Knoblauch mag (Zu Kohlgerichten gehört meiner Meinung nach immer Kümmel). aber auch so hat es uns beiden Sehr gut geschmeckt. Die Rahmsauce habe ich durch eine selbstgemachte Zwiebelsauce ersetzt. Bild habe ich hochgeladen und SfS-Anleitung folgt.

28.12.2015 18:18
Antworten
Honeycake88

Hab viel Lob für bekommen. Unter anderem die besten Kohlrouladen die sie jemals gegessen haben. Also wird es definitiv noch öfter geben.

17.12.2015 08:07
Antworten
353321

Hallo! Habe heute die Kohlrouladen gemacht. Fast wie es dort steht. Habe nur Rahm-und Jägersoße genommen. Bei mir kamen dann auch noch selbstgetrockene Steinpilze mit rein. Mit Kartoffeln und als Gemüse noch den restkichen Kohl. Einfach nur lecker! Mein Mann war begeistert. Ich gebe 5 Sterne dafür. LG Petra

13.11.2011 18:09
Antworten
Mamakiste

Lecker Kohlrouladen - einfach, bodenständig, immer wieder. LG Mamakiste

26.10.2011 21:41
Antworten
Amboss110

Hallo Maestro, Wir hatten gestern deine wirklich leckeren Kohlrouladen. Alle sind total begeistert gewesen, sogar die Kids. Schnell, einfach und lecker. Hätte ich mehr als 5 Sterne zu vergeben, deine Kohlrouladen würden sie von mir bekommen. Bilder sind hochgeladen! Danke für das tolle Rezept. Gruß Amboss110

14.10.2010 21:49
Antworten
pemtom

War lecker gewesen.Haben noch Knoblauch und gemahlenen Kümmel zugefügt. ♥LG pemtom♥

12.11.2009 23:23
Antworten
Maestro1969

vielen lieben Dank für Deinen Kommentar zu diesem, wie ich finde, leckeren Rezept. Es stimmt, was Du schreibst, allerdings koche ich das normal in weit größeren Mengen (so um die 50 Rouladen) - da gehen rechnerischerweise die zwei Knobizehen auf die große Menge unter - es sollte für festliche Anlässe ja ein wenig gesellschaftsfähig bleiben.) Manchmal klappt einfaches Runterrechnen nicht so gut *schnief* Und: Meine bessere Hälfte konnte ich erst später für gemahlenen Kümmel begeistern. :-) lg Martin

04.12.2009 17:44
Antworten