Fränkische Bratwurst


Rezept speichern  Speichern

für Fränkische und Nürnberger Bratwürste

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 07.07.2008



Zutaten

für
4 kg Schweineschulter ohne Knochen und Schwarte
6 kg Schweinebauch ohne Knochen, Knorpel und Schwarten (nicht zu fett)
180 g Salz
20 g Pfeffer
10 g Macis
10 g Ingwer
3 g Kardamom
10 g Zitronenschale oder Zitronenpulver
5 g Piment
20 g Majoran, gerebelt
Darm (Schweinedärme), 26/28

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Fleisch würfeln, mischen, mit den Gewürzen vermengen und durch die 5 mm Scheibe wolfen. Alles nochmal gut durchmischen und in Schweinedärme mit 26/28 Kaliber füllen. In Franken werden die Bratwürste in Bändel gefüllt, die bekommt man nur nicht überall. Die Nürnberger Bratwürste werden in Saitlinge Kaliber 22/24 gefüllt (ca. 30 g schwer).

Die Bratwurst wird nicht gebrüht sondern roh gebraten oder gegrillt oder saure Zipfel gemacht.

Im Schweinedarm eignen sie sich gut zum Räuchern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sibi_hobby_cook

Hallo, ich habe letzthin die Bratwürste gemacht und mich genau ans Rezept gehalten. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und mein Mann, seines Zeichens Broatwoschdliebhaber sagt es sind die allerbesten Bratwürste die er jemals gegessen hat. Jetzt gibt es nur noch selbst gemachte. Vielen Dank für das tolle Rezept

06.10.2019 20:20
Antworten
sturmhofbaeuerin

Hallo! ...wir stellen seit geraumer Zeit unsere Wurstwaren selber her und auch u.a. diese Bratwürstl, die von uns und unseren Freunden immer heiß begehrt sind! Wie Schmilli füge auch ich zum Grundbrät ca 10% Wasser zu... ...ebenso wie ggf noch eine Spur gemalenen Kümmel und etwas Knoblauchpulver, oder für etwas schärfere Würstl Paprika Rosenschaft, Chili oder auch Käse... Aber schon alleine für sich, als Grundbrät, ist diese Bratwurst einfach der Burner und verdient die volle Sternen-Zahl absolut - dankeschön für dieses Rezept! Liebe Grüße P.S.: ich verwende 18g Salz p.Kg, nehme thüringer Majoran und bekomme eine super Bindung durch längeres vermengen/kneten...

19.07.2019 16:47
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker, nur Salzmenge musste angepasst werden Danke für das Rezept Foto muss ich das nächste Mal machen, dieses Mal vergessen LG Patty

08.06.2019 17:28
Antworten
tschico

Hallo. Hab das Rezept auch probiert und die sind wirklich super. Meine waren etwas trocken. Fast wie Krautwürste. An was könnte das liegen?? Danke

09.03.2019 14:33
Antworten
humstein

Hallo! Dieses Mal haben wir dein Rezept ausprobiert. Nur Majoran haben wir weggelassen. Den mögen wir nicht. Sehr sehr lecker! Vielen Dank! LG humstein

02.08.2018 21:36
Antworten
Harry91220

Hallo Wichtel Das ist Franken!!!!!!!!!!!!! hab eben 15Kg gemacht, einige in Bändel (Fränkisch) und in Saitling 20/22 Nürnberger 120 St. und 50 im Bändel!!!!!! 30St. zum Räuchern i soch nur probieren!!!! LEUTE DAS IST FRANKEN Gruß Harry aus dem Nürnberer-Land

08.03.2013 13:20
Antworten
raven23

Wieviele Würste gibt das denn?? raven

23.09.2012 14:01
Antworten
Fusselhase

Lecker, liebe Fränkische Bratwurst und werde daher mal dieses Rezept ausprobieren. Weiter so. Dein Fussel

23.01.2009 18:24
Antworten
macintown

Hallo Wichtel, wir machen seit Jahrzehnten unsere Bratwürste selber. Von Macis, Ingwer, Kardamom und Zitronenschale bzw. Zitronenpulver habe ich noch nie etwas in unserer Schlachtküche gesehen. Sind das Gourmetwürstchen? ;-) Grüße, Macintown

30.07.2008 14:15
Antworten
chilisepp66

Das Rezept erinnert mich an eine Mischung aus Nürnberger und Bayerischen Bratwürsten ...... das schmeckt Super ......

08.10.2012 11:32
Antworten