Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoladenplätzchen

reicht für ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.07.2008 2926 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
60 g Speisestärke (z.B. Gustin)
1 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Ei(er)
125 g Butter
100 g Schokolade (Zartbitter), geraspelte
1 Prise(n) Zitronenschale
20 g Kakaopulver (kein Instantpulver)

Nährwerte pro Portion

kcal
2926
Eiweiß
42,47 g
Fett
147,57 g
Kohlenhydr.
355,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Rolle von ca. 3 cm Durchmesser formen. Die Rolle nun in gleichmäßige Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 12 Minuten backen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nyam

Sehr Lecker! Mein erster Versuch war lecker, aber meine Freundin meint, dass das etw dünner wäre, wäre perfekt. Danach habe ich noch mal versucht und super geklappt. und das war perfekt. Hier kommt mein Tipp: Butter weich machen dann mit Handmixer mixen. Dann ist es viel leichter den Teig zu kneten. Den Teig habe ich in eckiigen langen Form in Frischhaltfolie gewickelt dann in Kühlschrank gelassen. Das macht die Butter wieder fest, lässt sich viel feiner und dünn schneiden. (0.7mm) Ich finde die Kantige dünne Form sieht ziemlich sick aus. Dadurch werden die Kekse etw knuspriger und aus der Menge her viel mehr. Und auch hübscher.

22.12.2016 22:57
Antworten
Nyam

ach und die Backzeit etw reduzieren auf 10-11min!

22.12.2016 22:58
Antworten
espresso2014

Perfekt - lecker - kommt in die feste Liste

03.12.2016 16:52
Antworten
-luna99

Leckere kekse. was auch echt gut schmeckt : wenn man ein Stück schokolade mit dem teig umhüllt . Schöner Überraschungseffekt :D

14.12.2014 12:35
Antworten
Doro28213

Die schmecken mal nicht so trocken/fad. Habe sie als Weihnachtsplätzchen für meine schokoladige Familie gebacken und mit Krokant und Kokosflocken belegt. Dem Teig habe ich zusätzlich noch ca 50g knusprigen Bitterschokoaufstrich beigefügt, das macht die Plätzchen noch crunchiger :)

26.12.2013 14:00
Antworten
äüöäüöäü

Einfach nur suuuuuuuuuuuper lecker mein kleiner sohn bekommt garnicht genug davon wie mein kleiner sagt meine lieblings plätzchen

12.10.2011 14:47
Antworten
gwenafee

da ich diese plätzchen nun schon das zweite jahr backe, muss ich nun doch auch mal schreiben , wie überaus lecker die sind :) ich bin letztes jahr irgendwann dazu übergegangen die rolle eckig zu machen (bei mir werden rechtecke drauß), wodurch sie sich jetzt besser stapeln lassen. außerdem verziere ich sie meistens mit schokolade (als kontrast auch gerne mal weiße). auch sehr beliebt, war die variante mit der vollmilchschokolade, anstatt zartbitter und vollmilch lässt sich auch viel leichter reiben ;) mir persönlich schmeckt aber die zartbittere variante besser, auch wenn meine handgelenke danach schmerzen (mache immer gleich die doppelte menge) und noch als tipp: das kneten ist wirklich aufwendig und es dauert lange bis alles mehl eingearbeitet ist, aber es lohnt sich. wenn der teig zu bröselig wird und sich schlecht verarbeiten lässt, dann einfach in frischhaltefolie einwickeln, in ein küchenhandtuch einschlagen und ab auf die heizung packen..

05.12.2010 18:58
Antworten
rkangaroo

Hi Dre-us, diese Plätzchen sind wirklich ein Genuß und sie werden von Tag zu Tag besser! Hatte sie eigentlich für die Enkelkinder gebacken, doch kamen sie nicht am Wochenende, also haben mein Mann und ich sie ganz für uns und wir sind wirklich begeistert von diesem Rezept - Danke Dir dafür! Eine Frage hätte ich dazu aber, nämlich sollen die Plätzchen nach dem Backen innen noch weich sein oder ganz knusprig. Ich habe beide Variationen und kann mich eigentlich nicht entschließen, welche mir besser schmecken, lach..... Gruß aus Australien rkangaroo

12.10.2010 03:57
Antworten
kalle_mutti

Suuupppiiii Kekse! Ein prima Rezept, schnell und einfach. Das bleibt in meinem Kochbuch gespeichert. gruss Julia

08.12.2008 13:18
Antworten
simhopp

Mann oh Mann, sind die lecker :-) Ich habe die Kekse einfach mit der Hand geformt, das ging wunderbar. Ich fürchte, nach dem Wochenende wird kein Krümel mehr übrig sein. Danke für´s Rezept und lG Conny

12.07.2008 14:38
Antworten