einfach
fettarm
Frucht
Früchte
Frühling
kalorienarm
kalt
Salat
Schnell
Snack
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Papayasalat

herrlich fruchtige Vorspeise oder Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.07.2008



Zutaten

für
2 Papaya
1 Limette(n), den Saft davon
1 Orange(n), den Saft davon
1 EL Öl
1 TL Rohrzucker
½ TL Ingwer, fein gehackt
1 Chilischote(n), fein gehackt
50 g Cashewnüsse, gehackt
4 Blätter Salat, große Blätter
1 EL Koriandergrün oder Petersilie, fein gehackt
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Papayas schälen, entkernen, in feine Streifen schneiden. Limetten- und Orangensaft mit Öl, Zucker, Ingwer und Chili verrühren. Die Soße mit Salz abschmecken.

Vorsichtig Papaya und Nüsse mit der Soße vermischen. Salat portionsweise auf Salatblättern anrichten, mit Kräutern garnieren. Schmeckt herrlich zu gebratenen Garnelen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

powerelse

Vielen Dank fürs Ausprobieren :-) Freut mich, wenn Euch der Salat auch so toll schmeckt! LG,Nicole

19.05.2016 17:59
Antworten
JuKR

Habe beim ersten mal den Koriander vergessen, schmeckte trotzdem himmlisch.

18.05.2016 09:31
Antworten
bea0813

hallo powerelse! Danke dir für das schmackhafte Rezept! Habe es noch um eine 1/4 Netzmelone erweitert und zusätzlich noch einen Teil der Papayakerne mit in den Salat gegeben - gibt noch eine angenehm pfeffrige Note. Die Soße habe ich mit Honig und etwas heller Sojasoße angerührt bzw. den Ingwer und die Chili mit dem Öl angeschwitzt, Honig dazu und mit Sojasoße abgelöscht. Das ganze dann etwas abkühlen lassen und Limetten- und Orangensaft hinzugegeben. Das ganze lauwarm über die Früchte und zugedeckt ziehen lassen. Am ende noch etwas frischen gehackten Ingwer dazu und Petersilie. Super Sache!!! Habe ebenfalls gebratene Garnelen dazu gemacht. Kam super an und es ist nichts übrig geblieben. Danke! Rezept ist schon gespeichert. LG bea

21.08.2009 16:12
Antworten