Deutschland
Europa
Festlich
Hauptspeise
Herbst
Italien
Schmoren
Weihnachten
Wild
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rehpfeffer al Balsamico

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 05.07.2008



Zutaten

für
800 g Rehfleisch
500 ml Wein, rot
250 ml Balsamico, sehr gute Qualtität
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Karotte(n)
2 Zweig/e Rosmarin
2 Lorbeerblätter
1 TL Pfefferkörner
2 Gewürznelke(n)
2 EL Olivenöl
20 g Butter
20 g Gemüsebrühe, instant
Salz und Pfeffer aus der Mühle
evtl. Kräuter, frische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch in Würfel oder Scheiben schneiden. Rotwein und Balsamico in einem Topf zum Kochen bringen. Zwiebel, Karotten, Knoblauch putzen und klein schneiden, in den Topf geben. Rosmarin, Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Gewürznelken ebenfalls in den Topf geben, 5 min. köcheln lassen. Abkühlen lassen.

Das Reh in eine geeignete Schüssel geben und mit der Beize übergießen, das Fleisch soll bedeckt sein, ggf. mit Rotwein aufgießen. Schüssel verschließen und 4 Tage im Kühlschrank ruhen lassen.Das Reh aus der Beize nehmen, mit Küchenkrepp abtupfen.

Zwiebel putzen, in Würfel schneiden. Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Rosmarin anschwitzen, das Reh von allen Seiten anbraten. Die Beize absieben und auffangen. Das Fleisch mit 200 ml davon ablöschen.

Etwas Gemüsebrühe einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Deckel drauf und 1 Std. köcheln lassen. Das Reh auf einem großen Teller anrichten, vielleicht mit frischen Kräutern drapieren.

Tipp: Als Beilage passen Rosenkohl und Bratkartoffeln. Dazu schmeckt ein kräftiger Rotwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schanf

Bin kein Pfefferfan aber dieses Rezept ist echt der Knaller. Danke für den Tipp.

06.02.2014 22:47
Antworten