einfach
fettarm
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schmoren
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Illes leicht gefüllte Kohlrabi

Eine sehr schmackhafte ww - geeignete Resteverwertung aus dem Kühlschrank

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.07.2008



Zutaten

für
2 Kohlrabi
2 Paprikaschote(n), rote oder Zucchini
2 TL Öl (nicht WW eher 2 EL)
6 Scheibe/n Putenbrust oder anderer Geflügelaufschnitt
3 EL Käse, geriebener, sollte 45 % sein
2 Knoblauchzehe(n)
1 Handvoll Kräuter, die weg müssen, gut ist Basilikum
Chilipulver
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben, ist ein Muss!
2 TL, gehäuft Mehl
1 EL saure Sahne, leichte Sahne oder auch Milch, dann etwas mehr
Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kohlrabi schälen und oben und unten glatt schneiden! Paprikaschoten zur Füllung längs halbieren!

Kohlrabi aushöhlen, das Innere zerkleinert in einen Mixer, Quick-Chef oder sonstiges geben, Putenbrust, Knoblauch und Kräuter dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskat kräftig würzen und alles zerkleinern. Zuletzt den Reibekäse dazu geben und gut vermengen! Die Masse sollte griffig, ähnlich wie Hackfleisch sein! Kohlrabi und Paprika damit füllen.

Öl in einer Bratpfanne gut heiß werden lassen. Die Kohlrabi und die Paprika auf der Hautseite kräftig kurz anbraten, das ergibt einen guten Geschmack und eine braune Soße! Nach 3 - 5 Minuten mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und das Gemüse mit Deckel 10-15 Minuten leicht schmoren lassen. Paprika entnehmen und die Kohlrabi ca. 10 Minuten länger schmoren (Stichprobe).

Mehl mit saurer Sahne verquirlen und in die Schmorsoße rühren, noch ein wenig köcheln lassen. Soßenliebhaber sollten hier die doppelte Menge nehmen. Die Soße abschmecken, dann die Paprikahälften wieder zufügen und servieren.

WW 4,25 P bei Pute-Satt-Regel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Illepille

Danke, schön, dass es mal wieder jemand zur Hand genommen und nachgekocht hat! Ist mein Kühlschrank-Resteverwerter und lässt sich in jeder Variante abwandeln. Auch mal mit Schmelzkäse gebunden schmeckt es noch! Einfach Mut und Reste verwerten! So wie du es gemacht hast! Dankeschön und LG Ille

29.10.2016 17:17
Antworten
homer2801

Habe Dein Rezept mit kleiner Abwandlung nachgekocht. Bei uns war ein Rest Pulled Turkey übrig, den habe ich statt des Aufschnitts verwendet. Statt Reibekäse habe ich einen guten Esslöffel Frischkäse verwendet (ich darf den aus gesundheitlichen Gründen eher essen). Alles pikant abgeschmeckt und zum Schmoren in den Umluftherd der Mikrowelle gegeben. Zum Binden der Soße hatte ich noch einen Schmandrest vom gestrigen Flammkuchen. Danke für das leckere Rezept zur Resteverwertung. Ich könnte mir zur Füllung der Kohlrabi auch andere Bratenreste gut vorstellen. (nicht zu fetter Schweinebraten, Reste von gebratenem Hähnchen o.ä.)

28.10.2016 16:51
Antworten
Illepille

Das freut mich a.sali, Dankeschön! Gute Idee! ;-) Weißt du, Rezepte sollen ja auch eher ein Fahrplan und eine Anregung sein! Richtig, den Aufschnitt kann man vergessen, es ist sowieso nur eine Idee zur Resteverwertung! Ich muss das jetzt wieder mit Lachsschinken machen, den ich aus der Verpackung wieder mal verbrauchen muss! Liebe Grüße Ille

03.12.2008 09:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Lecker, lecker! Als Vegetarier haben wir den Aufschnitt einfach rausgelassen. Da es so etwas wenig Füllung war, haben wir einfach eine der beiden Paprikas mit püriert und dann die beiden Kohlrabis und nur zwei Paprikahälften gefüllt. Dazu gab's eine handvoll Kritharáki Nudeln, die passten super dazu. Liebe Grüße! a.sali

03.12.2008 08:55
Antworten