Braten
einfach
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blitz - Fisch in Dillrahm

fix, frisch und preiswert

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.07.2008 250 kcal



Zutaten

für
800 g Fischfilet(s) (z.B. Seelachs, Viktoriabarsch oder Kabeljau)
Salz und Pfeffer (am besten aus der Mühle)
etwas Zitronensaft
1 EL Pflanzencreme
3 EL Mehl
1 Salatgurke(n), geraspelte
¼ Liter Wein, weiß
2 EL Crème double (Crème légère), Frischkäse oder Crème fraiche
n. B. Dill, frischer, gehackter
n. B. Senf, mittelscharfer
evtl. Meerrettich

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Mehl in einen tiefen Teller geben. Die Fischfilets säubern, säuern, salzen und pfeffern. Anschließend in Mehl wenden und leicht schütteln, damit nicht zu viel hängen bleibt.

Die Pflanzencreme in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Fisch bei starker Hitze ca. 1 Minute braten. Die Hitze runterdrehen, die Filets vorsichtig wenden und von der anderen Seite noch einmal ca. 3-4 Minuten braten. Herausnehmen und warm stellen.

Die geraspelte Gurke im restlichen Bratfett andünsten, mit Weißwein ablöschen und Creme légère oder Frischkäse bzw. Crème fraiche verfeinern. Mit Dill, Senf und evtl. Meerrettich abschmecken. Den Fisch nochmals kurz in der Sauce aufwärmen und servieren.

Dazu schmeckt Reis oder Brot.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aguila13

Hallo, habe dein Rezept beim ersten Mal genauso gemacht, wie du. Leider schmeckte es mir mit Crème fraiche nicht so gut. Da ich das mit den Gurken aber prinzipiell lecker fand, hab ich es dann nochmal mit Sahne gemacht. Und das hat mir richtig gut geschmeckt. Gehört jetzt zu meinen Standard- Rezepten, vielen Dank für die Anregung. Lg Ines

16.09.2014 09:57
Antworten
buke

Leckaaaaaaaa ,und Danke fürs Rezept

15.11.2013 19:05
Antworten
CocaColaMaus

Die Technik hat mich doch erhört :-) Es sind 4 Sterne *freu* Grüßle s'Mäusle :-)

13.03.2009 22:43
Antworten
CocaColaMaus

Habe Dir "4 Sterne" gegeben, es zeigt aber nur "3" an - und ändern geht ja nimmer - sorry die Technik !!! Grüßle s'Mäusle

17.10.2008 08:11
Antworten
CocaColaMaus

Hallo Chandra, ist des feinerle *jammjamm* Von meiner Seite aus waren einige "Änderungen" - kein Creme Double im Kühlschrank daher Schmand und Sahne und etwas weniger Wein, weil nur noch Rest von letzten WE da war. Da mein Sohn keinen Dill mag, haben wir 8-Kräuter-Mischung reingetan. Hat trotzdem supi-lecker-schmatz geschmeckt. Das nächstemal kochen wir's mit Frischkäse und Sahne. Was wir alle drei supi fanden, ist die geraspelte Gurke in der Soße. Dazu gut Senf, Salz und Pfeffer. Zu dritt haben wir 800 g Fisch ratzkahl verputzt. Hinterher haben wir uns (Erwachsenen) einen Grappa genehmigt, so vollgefuttert waren wir. Vielen Dank für dieses tolle Rezept - geht ruckzuck, schmeckt klasse und die Haushaltskasse wird auch nicht belastet. Das ganze Essen hat mit Reis ca. 4 Euro gekostet. Merci und liebe Grüße s'Mäusle :-)

17.10.2008 08:10
Antworten