Beilage
gekocht
Klöße
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelklöße ( gekochte )

glutenfrei, milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.07.2008



Zutaten

für
1 kg Pellkartoffeln, am Tag vorher gekocht
1 TL Thymian, getrockneter
½ TL Salbei, ( 8 frische Blätter )
½ Bund Petersilie
100 g Kartoffelmehl
4 Eigelb
1 Ei(er)
Salz
2 EL Hefeflocken
5 Pfefferkörner, gemörsert
Muskat, frisch gerieben
Wasser
Salz
Kartoffelmehl

Für die Sauce:

1 Handvoll Lauch, TK
300 g Paprika, in Streifen, TK
2 Msp. Paprikagranulat
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Klöße:
Gepellte Kartoffeln grob raspeln, alle Zutaten bis einschließlich Muskatnuss vermanschen (verkneten), 20 min ruhen lassen.
In einem Topf reichlich Wasser mit Salz aufsetzen.
Eine Arbeitsplatte mit Kartoffelmehl ausstreuen, aus dem Teig eine Rolle formen, diese in 16 Stücke schneiden, mit bemehlten Händen, Klöße formen, diese ins kochende Wasser geben, bei geringer Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 20 min ziehen lassen, nicht kochen.

Soße:
Lauch andüsten, Paprikastreifen dazu und ca. 125 ml Wasser, ca. 5-10 min kochen lassen, fein pürieren, mit Salz abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Kathl Natürlich, wenn Du auf diese Nährstoffe keinen Wert legst. Mit freundlichen Grüßen Hans

31.01.2013 09:14
Antworten
kathl-81

Hallo Hans, also könnte ich durchaus auch dieses Hefezeugs weglassen? :)

30.01.2013 18:34
Antworten
Hans60

Hallo Kathl Tut mir leid, dass Du Dich mit den Würzflocken nicht auskennst, hat mit den von Dir genommenen Hefewürfel, nichts zu tun, Hefeflocken sind pikant würzige Hefe auf Melissebasis, wird gerne wegen ihrem hohen Eiweißgehaltes und des B Komplex, und Mineralstoffen, auch zum würzen genommen. Mit freundlichen Grüßen Hans

20.01.2013 13:17
Antworten
kathl-81

eine Frage................meine Klöße sind regelrecht auseinander getrieben, zerfallen und pampig geworden. Woran kann das liegen? Gibt es vielleicht ein Unterschied zwischen Hefeflocken und dem von mir benutzten Hefewürfel? Hab ich einfach zu viel Hefe genommen? ........................bin leider total ratlos! :( Geschmacklich wären sie allerdings super gewesen ;)

20.01.2013 12:57
Antworten