Braten
Deutschland
einfach
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Käse
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schnell
Snack
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Romadur Kiacherl

Romadur Küchlein

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.07.2008



Zutaten

für
1 Pck. Käse (Romadur)
500 g Kartoffel(n), gekochte vom Vortag
2 EL Mehl
2 Eigelb
etwas Estragon, frisch oder getrocknet
1 EL Petersilie, gehackt
1 EL Semmelbrösel
1 EL Bergkäse, geriebener
Butterschmalz
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und reiben, Mehl, Eigelb, Petersilie und Estragon dazu geben und mit Pfeffer und Salz würzen. Den in kleine Würfel geschnittenen Romadur unterheben. Aus dem Teig kleine Knödel formen.

Den geriebenen Käse mit den Semmelbröseln mischen und die Knödel darin wälzen, dann etwas flach drücken und in einer Pfanne in heißem Butterschmalz goldgelb braten.

Lauwarm zu Blattsalat servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annea75

Sehr leckeres Rezept. Selbst mein Schatz, der Romadur nicht mag, war zufrieden.

16.09.2018 11:35
Antworten
Juulee

Die Kiacherl schmecken ganz toll - schön herzhaft und kartoffelig! Ich habe sie aus frisch gekochten Kartoffeln gemacht - das funktioniert auch! In liebem Andenken an Herta!!! Jule

13.01.2018 08:15
Antworten
Nerdyone

Total lecker!!!!! Ich hab noch angeschwitzte Zwiebeln dazu gegeben. Das nächte mal werde ich die Küchentüre zu lasse. 😂 🤣 Die gibt es jetzt bestimmt öfter. 👍👍

26.03.2017 13:42
Antworten
chranz

Absolut lecker! Wir haben den Bergkäse in der Panade weggelassen (nur Semmelbrösel) und dafür noch zwei Zwiebeln mit in die Masse gegeben. Danke für das tolle Rezept!

16.03.2014 10:23
Antworten
PettyHa

Für Herta! Das Romadur Kiacherl hat uns wunderbar geschmeckt! Danke für das Rezept. Petra

26.11.2013 14:22
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Ganau sowas ist ganz nach unserem Geschmack. Es gab nur grünen Salat dazu, mehr braucht man nicht. Wird sicher noch öfter auf den Tisch kommen. Besten Dank für die tolle Idee!!

06.09.2013 14:07
Antworten
Lilibeth

Ui, die waren was für meinen Geschmack! Ich habe nur Romandur verwendet und den ger. Käse weggelassen. Suuuuuperlecker! Ich weiss ja, dass du Estragon Fan bist, liebe Herta (ich nicht so) und deshalb war ich skeptisch. Aber weil er grad so schön im Garten wächst hab ich einen guten EL gehackt und rein damit. Ich kann nur sagen: Ein Gedicht! Vielen Dank für das schöne Rezept. Steht schon bei meinen Favoriten! Viele Grüsse Lili

04.08.2009 14:57
Antworten
Herta

Hallo ully! Dank fürs Kompliment Gruß von einer Münchnerin

05.08.2008 15:02
Antworten
ully56

hallo herta, deine kiacherl haben der family und mir sehr gut geschmeckt. schöner kräftiger geschmack und schnell zubereitet, habe greyerzer verwendet!!! mit einer schüssel salat der perfekte sommergenuss!!! servus aus münchen ully

05.08.2008 13:41
Antworten