Backen
Europa
Frankreich
Frühling
Sommer
Tarte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Tarte aux Fraises Triplés

Erdbeertarte mit dreierlei Erdbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 02.07.2008



Zutaten

für
1 Port. Mürbeteig aus dem Vorrat, ca. 350-400 g
Erbsen, getrocknete
150 g Kuvertüre, zartbitter
1 kg Erdbeeren
1 Pck. Gelierzucker (Gelierzauber ohne Kochen), für 200 g Früchte
6 Blatt Gelatine, rot oder 1 Päckchen Gelatinepulver
n. B. Schokolade, weiße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Den Mürbeteig auf Backpapier (40 x 40 cm; Rollenbreite im Quadrat) ausrollen, das Wellholz dazu leicht bemehlen. Mit Backpapier in eine 26er Springform geben, einen 4-5 cm hohen Rand bilden. Papier, das über den Springformrand ragt, abschneiden. Den Mürbteigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Ein zweites Backpapier darauf legen und die Erbsen zum Blindbacken einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft in 25-30 Minuten hellbraun backen, zuerst in der Form etwas abkühlen lassen, die Erbsen entfernen und auf einem Kuchengitter völlig auskühlen lassen.

Inzwischen die Erdbeeren waschen, den Stielansatz vorsichtig entfernen und in 3 Partien teilen: gut 350 g, die schönsten Beeren, kleine und mittelgroße, ganz lassen und auf ein saugfähiges Tuch legen. 350 g, die großen oder solche mit kleinen Fehlern je nach Größe halbieren oder vierteln. Knapp 300 g, das letzte Drittel in eine hohe Schüssel füllen, mit Gelierzauber vermischt pürieren. Die kalt eingeweichte Gelatine in der Mikrowelle oder in einem kleinen Töpfchen auf dem Herd auflösen und in das Püree rühren.

Schokolade oder Kuvertüre bis zur Streichfähigkeit erwärmen, mit etwa 50 g den Mürbteigboden innen, auch an den Rändern, damit bestreichen, das verhindert ein späteres Durchweichen.
Die schönen ganzen Erdbeeren, inzwischen gut getrocknet, zu etwa einem Drittel mit der Stielseite in die restliche, nur noch lauwarme, Schokolade tauchen und zum Trocknen auf Silikonfolie oder Backpapier legen.

Die gut abgetropften halbierten oder geviertelten Erdbeeren dicht an dicht auf dem schokolierten Mürbteigboden verteilen. Das Erdbeerpüree darauf glatt streichen. Die schokolierten Erdbeeren mit der Schokoladenseite nach unten gleichmäßig auf das Erdbeerpüree stecken.

Die weiße Schokolade entweder erwärmt in Fäden darüber verteilen, oder mit dem Sparschäler Späne davon abhobeln und darüber streuen.

Anmerkung: Die Dreiteilung klingt komplizierter als sie ist. Wenn man während Back- und Kühlzeit des Mürbteigbodens die Beeren vorbereitet, kann man das Schokolieren des Bodens und der ganzen Erdbeeren gleichzeitig machen. Während beides trocknet, wird das Püree gemacht. Und dann ist das Schichten nur noch die Sache von Minuten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Strubbeline74

Hallo, diese Tarte durfte ich gestern bei cookie283 genießen....leeeeeecker!!! :o))) Das Rezept habe ich mir direkt ausgedruckt und gespeichert, das wird umgehend nochmal gebacken!!!! hmmmm ... :o))) Ein Gedicht!!!! Vielen Dank und viele Grüße Strubbeline

27.05.2013 09:32
Antworten
powerelse

Ja,zur Zeit reiht sich ein Fest ans andere und ich habe viel Gelegenheit meinen Backkünste zu verbessern....!(Und es wird von mal zu mal besser!). Leider kann ich keine Fotos machen :-( Deine Idee mit doppelt Pfirsich und Johannisbeeren klingt auch super und ich freu mich,wenn ich einen Profi wie dich noch inpirieren konnte.... Liebe Grüße und bis bald...

15.07.2008 19:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Powerelse, hui, das ist aber klasse, gleich zweimal nachgemacht und das nach so kurzer Zeit, nicht mal meine Fotos sind schon da. Deine Kombination klingt lecker und bringt mich auf die Idee, unten doppelt Pfirsich zu kombinieren mit Johannisbeerrispen mit Kristallzucker vereist als Deko. Bei so viel Frucht hat man ein weniger schlechtes Gewissen und muss weniger ausgleichssporteln. Danke und Grüßle von Pietra

15.07.2008 16:44
Antworten
powerelse

Liebe Pietra! Auf der Suche nach einem Rezept für Erdbeerkuchen bin ich mal wieder bei dir gelandet :-) Habe ihn genau nach Rezept (mit deinem Mürbteig auf Vorrat!)gemacht und er war perfekt und ultra erdbeerig! Weil er so toll war,ich aber kaum noch schöne Erdbeeren finde,ihn aber für ein Sommerfest nochmal machen wollte,habe ich wagemutig variiert:statt der geschnittenen Erdbeeren gab es schöne Himbeeren,statt den Pürrierten machte ich Pfirsichpürree und oben wie im originalrezept schokolierte Erdbeeren.War auch nicht schlecht....! Trotzdem ist die "Dreierlei Erdbeer Variante" sensationell lecker!Vielen Dank für das Rezept! Ganz liebe Grüße,Powerelse

14.07.2008 21:19
Antworten