Käsekuchen mit Goldtröpfchen - Baiser


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 02.07.2008 3973 kcal



Zutaten

für
6 Ei(er)
150 g Mehl
1 TL Backpulver
275 g Zucker
2 EL Vanillezucker
125 g Butter
750 g Magerquark
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
1 TL Zitronensaft
1 TL Puderzucker
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3973
Eiweiß
163,82 g
Fett
167,95 g
Kohlenhydr.
439,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten
1 Ei trennen. 125 g Mehl und Backpulver mischen. Mit 50 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 75 g kalter Butter in Stückchen, 1 Eigelb und 1 EL Wasser erst mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Dann kurz mit den Händen glatt verkneten. Den Mürbeteig zugedeckt ca. 30 min. kalt stellen.

Eine Fettpfanne nur zur Hälfte fetten. Den Teig darauf zum Rechteck (ca. 19,5 x 32 cm) ausrollen. Mehrmals einstechen. Die offene Teigseite mit einer mehrfach gefalteten Alufolie als Schiene begrenzen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 175°C / Umluft 150°C) ca. 20 min. vorbacken.

50 g Butter schmelzen, abkühlen lassen. 2 Eier trennen. Quark, 2 Eigelb, 3 Eier, 75 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, Zitronenschale und 25 g Mehl verrühren. Die flüssige Butter unterrühren. Auf den vorgebackenen Boden streichen. Bei gleicher Temperatur 20 - 25 min. weiterbacken.

3 Eiweiße steif schlagen. Unter weiterem Schlagen 150 g Zucker einrieseln lassen und Zitronensaft zufügen. Weiterschlagen, bis der Zucker ganz gelöst ist. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Der Länge nach ca. 3 Streifen (6 cm breit) wellenartig auf den Kuchen spritzen. Den Kuchen bei gleicher Temperatur weitere 20 - 25 min. backen.

Am besten über Nacht auskühlen lassen, dann entstehen meist "Goldtröpfchen“ auf dem Baiser. Die Aluschiene entfernen. Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.