Bewertung
(96) Ø4,52
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
96 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.07.2008
gespeichert: 3.096 (4)*
gedruckt: 23.311 (89)*
verschickt: 101 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.05.2008
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
500 g Weizenmehl Type 405
20 g Hefe, frische
10 g Salz
50 g Olivenöl, (50 ml)
320 g Wasser, (320 ml)
  Weizenmehl, zum Bestäuben
  Für die Sauce:
6 EL Tomate(n), pürierte
3 EL Tomatenmark
2 TL Oregano
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Chili, nach Belieben
  Pfeffer, frischer aus der Mühle
  Für den Belag: pro Pizza
5 Scheibe/n Büffelmozzarella
Basilikumblätter
3 Tropfen Olivenöl
Olive
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept ist für 3 Pizzen.

Vorbereitung:
Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Wird ein Pizzastein (Brotbackstein) benutzt, muss dieser 1 Std. vorher aufgeheizt werden.

Die Hefe mit den Fingern in das Mehl reiben, als würde man Streusel zubereiten. Das Salz, Olivenöl und Wasser zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Der Teig kann per Hand geknetet werden, dabei nicht beirren lassen, da er am Anfang wirklich sehr klebt und man nicht wirklich an einen Erfolg glaubt. Wer es lieber mag, kann den Teig auch mit dem Knethaken zubereiten. Der Teig muss insgesamt 5 - 10 Minuten geknetet werden.

Den Teig 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank(!!!) ruhen lassen.

Zubereitung:
Für die Tomatensauce alle Zutaten zusammen mixen. Die Konsistenz sollte dabei recht dick sein. Wenn zu dünn, mehr Tomatenmark. Wenn zu dick, mehr passierte Tomaten.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 3 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen. Nochmals 10 Minuten gehen lassen. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und Kugeln darauflegen.

Auf die Mitte eines Teigbällchens den Handballen auflegen und den Teig vom Körper wegdrücken, so dass er gestreckt wird. Teig drehen und erneut wegdrücken. Das Ganze solange wiederholen, bis er annähernd rund ist (klappt nie ganz perfekt) und einen Durchmesser von 20 - 22 cm hat. Am Rand sollte der Teig einen Tick dicker sein.

Pizzaböden auf einen mit Mehl bestäubten Holzschieber legen und mit der Tomatensauce bestreichen.

Für eine Margherita die Pizza folgendermaßen belegen: 5 Scheiben Büffelmozzarella, frisches Basilikum, in die Mitte eine Olive, frisches Olivenöl dünn(!) darüberträufeln. Der Teig kann aber auch nach Belieben anders belegt werden. Wichtig ist nur: nicht zu dick! Weniger ist mehr.

Belegte Pizza auf den Pizzastein schieben (zur Not geht auch ein normales Backblech, das mit Olivenöl eingestrichen wurde).

8 - 12 Minuten backen bei 240 °C.